18. Juli 2016, 11:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Für maximalen Erfolg minimale Schwachstellen erkennen

EKS-mäßig haben wir uns daraufhin auf ihre Schwachstelle konzentriert, ihr den Bogensatz sozusagen neu antrainiert. Das Ergebnis: Durch die richtige Betonung stieg die Abschlussquote wieder (weil sie ja wieder alles abgeschlossen hat). Denn es ist ein maßgeblicher Unterschied, ob ich sage: Dafür ein herzliches Dankeschön (mit Betonung nach oben, offen). Dadurch wartet der Kunde noch auf etwas. Oder, ob ich sage: Dafür ein herzliches Dankeschön. Punkt. Der Bogensatz iniziiert: Jetzt sind Sie dran!

Ergo: Alleine die Beachtung des Minimumfaktors und die Beseitigung dieses “Engpasses” in ihren Kundengesprächen ließ den Umsatz der Finanzberaterin wieder wachsen. Forschen Sie also für (noch) mehr und (noch) bessere Abschlüsse nach, wo Ihre möglichen Schwachstellen, ihre Engpässe liegen.

Fokussieren Sie sich auf diesen Minimumfaktor, der Ihr Geschäft entscheidend beeinflussen kann. Finden Sie für sich den ganz bestimmten Nährstoff, der Ihren Umsatz zum Aufblühen bringt. Übrigens: Wie katastrophal sich die Nichtbeachtung des Minimumfaktors auswirken kann, beweist leider am besten der Absturz der Concorde im Juli 2000. Schuld war ein kleines Stück Blech, das auf der Startbahn lag.

Nichtbeachtung des Minimumfaktors mit fatalen Folgen

Es brachte einen Reifen zum Platzen, ein Stück davon schlug gegen einen Flügel, die Schockwelle beschädigte das Fahrwerk und einen Tank, Treibstoff entzündete sich, ein Triebwerk fiel aus, die Maschine geriet in Schräglage. Das vermeintlich schnellste, sicherste, teuerste, gigantischste Passagierflugzeug der Welt scheiterte an einem 43,5 cm langen Teil.

Wenn nur ein für die Rollbahn-Kontrolle zuständiger Angestellter das Ding weggeräumt hätte, wären 113 Menschen noch am Leben und die Concorde würde vermutlich heute noch fliegen. Bei diesem Unglück ist am wirkungsvollsten Punkt im negativen Sinn etwas total schief gelaufen.

Seit mehr als zehn Jahren gilt Roger Rankel als einer der besten Verkaufstrainer in der Finanzdienstleistungsbranche. Schon mehr als 100 Banken und Versicherungen arbeiten nach seiner mehrfach ausgezeichneten Methode der Kundengewinnung. Jährlich hält Roger Rankel 150 Vorträge und Seminare. Der führende Vertriebsexperte fordert dabei seine Zuhörer zum Umdenken und Handeln auf.

Foto: Roger Rankel

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Standard Life: 600.000 Verträge und 26 Milliarden Euro nach Irland übertragen

Während im britischen Parlament wegen des Brexits immer noch die Fetzen fliegen, ist Standard Life deutlich weiter. Das oberste schottische Zivilgericht (Court of Session) hat dem Plan zugestimmt, die Verträge von der schottischen Standard Life Assurance Limited auf die irische Standard Life International DAC zu übertragen.

mehr ...

Immobilien

Crowdinvesting: Stellen Sie sich breit auf!

Immobilien stellen das wachstums- und volumenstärkste Crowdinvest-Segment 
in Deutschland dar. Mit den regulatorischen Vorgaben für Privatanleger haben sich die Anbieter zwar arrangiert, hätten aber auch nichts dagegen, wenn die Bundesregierung sie kippen würde. Teil Eins

mehr ...

Investmentfonds

“Chancen ergeben sich aus der Ineffizienz der Kapitalmärkte”

Lohnt es sich trotz der ernüchternden Ergebnisse in 2018 in Value-Strategien zu investieren? Darüber hat Cash. mit Andreas Wosol gesprochen. Wosol ist Head of Multi Cap Value & Senior Portfolio Manager des Amundi European Equity Value.

mehr ...

Berater

“Deutsche Commerz”: Mitarbeiter kämpfen gegen Fusion

Gewerkschaften machen von Anfang an Front gegen ein Zusammengehen von Deutscher Bank und Commerzbank. Sie fürchten den Verlust Zehntausender Jobs und die Schließung zahlreicher Filialen. Verdi will nun Kräfte bündeln. Auch die EU-Kommission meldet sich zu Wort.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...