13. September 2018, 19:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

P&R-Gründer verhaftet

Nach übereinstimmenden Medienberichten, unter anderem im Handelsblatt, wurde der Gründer der P&R-Unternehmensgruppe, Heinz R., festgenommen und sitzt in Untersuchungshaft. Ihm wird demnach Anlagebetrug vorgeworfen.

Infinus-U-Haft in P&R-Gründer verhaftet

Die Staatsanwaltschaft befürchtet Flucht- und Verdunkelungsgefahr.

Die Staatsanwaltschaft München I befürchtet Flucht- und Verdunkelungsgefahr, so die Berichte. Die deutschen P&R-Gesellschaften, die Container-Direktinvestments an Anleger verkauft haben, hatten im März und April diesen Jahres Insolvenz angemeldet.

Betroffen ist ein ursprüngliches Anlagevolumen von rund 3,5 Milliarden Euro. Nach den Feststellungen der Insolvenzverwalter sind jedoch rund eine Million von 1,6 Millionen Containern nicht vorhanden. Ein großer Teil des Anlegergeldes wurde demnach für die Auszahlung von Miet- und Rückkaufansprüchen früherer Anleger verwendet.

Österreichischer Staatsbürger

R. ist nach den Emissionsprospekten von P&R österreichischer Staatsbürger und wickelte seine geschäftlichen Aktivitäten zum großen Teil über eine P&R-Gesellschaft in der Schweiz ab. Beobachter waren insofern verwundert, dass er sich noch immer an seinem Wohnort in Grünwald bei München aufhielt.

R. ist zwar Gründer der P&R-Gruppe und galt stets als ihr Kopf im Hintergrund. Direkt in die Geschäftsführung der deutschen Gesellschaften eingebunden war er jedoch lediglich bis 2007 und – nach dem überraschenden Tod des langährigen Geschäftsführers Werner Feldkamp – nochmals ein knappes Jahr von Ende Juni 2016 bis Anfang Juni 2017.

Er war jedoch noch bis 2018 Direktor der P&R-Gesellschaft in der Schweiz, über die auch das Containermanagement für die deutschen Anleger lief beziehungsweise laufen sollte.

Seite 2: Zunächst mit Insolvenzverwalter kooperiert

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

BdSt zur Grundsteuer: „Wohnen darf nicht teurer werden!“

Der Bund der Steuerzahler betont: „Wohnen muss bezahlbar bleiben! Dazu gehört eine einfache und faire Grundsteuer, die Mieter und Eigentümer nicht über Gebühr belastet.“ Heute hat der Bundestag mit der erforderlichen Zweidrittel-Mehrheit den Weg zur Änderung des Grundgesetzes freigemacht und damit den Weg für die Grundsteuerreform geebnet.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

BaFin pfeift Vermögensverwaltung aus Wesel zurück

Die Finanzaufsicht BaFin hat der Ramrath Vermögensberatung & -verwaltungs GmbH, Wesel, aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft sofort einzustellen und die unerlaubt betriebenen Geschäfte abzuwickeln.

mehr ...

Sachwertanlagen

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...