4. Februar 2020, 14:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rating: Beste Karriere-Chancen bei der DVAG

Die Allfinanz Deutsche Vermögensberatung AG (Allfinanz) erhält wiederholt die Bestnote im Karriere-Rating der Assekurata Solutions GmbH (Assekurata). In den Teilqualitäten Vermittlerorientierung, Beratungs- und Betreuungskonzept sowie Finanzstärke bestätigt der Finanzvertrieb die exzellenten Bewertungen. Für den Prüfpunkt Wachstum vergibt Assekurata erneut ein sehr gutes Urteil.

46911590974 77815a5d6c O in Rating: Beste Karriere-Chancen bei der DVAG

Die Zentrale der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) in Frankfurt / Main.

Starkes Wachstum

Die Allfinanz ist seit 2015 kontinuierlich gewachsen. Neben einem erfolgreichen organischen Wachstum zeichnet

sich ein externer Faktor verantwortlich dafür, dass die Allfinanz ihr Beraterteam deutlich ausbauen konnte. So sind Mitte 2018 zahlreiche frühere Vermittler des Exklusiv Vertrieb Generali (EVG) als hauptberufliche Vermögensberater im neu gegründeten Unternehmen Allfinanz Aktiengesellschaft DVAG gestartet. Hierdurch hat sich die Anzahl der Allfinanz-Vermögensberater weit mehr als verdoppelt

Neues Beratungsinstrument

Weitere attraktive Wachstumspotenziale ergeben sich dabei unter anderem durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Vertriebsinstrumente, mit Hilfe derer die Vermögensberater in ausgezeichneter Weise ihre Kundenbeziehungen festigen und Bestände weiter ausbauen können. Hierzu zählt beispielsweise ein neues Beratungskonzept. Durch eine Aufteilung des Einkommens in die Kostenbereiche Wohnen, Lebenshaltung/Konsum und Sparen sowie einem Rest für Absicherung soll der Kunde einen noch besseren Überblick und Ordnung in seine Finanzen erhalten. Positiv bewertet Assekurata vor allem, dass sowohl erfahrene als auch neue Vermögensberater diesen Beratungsansatz leicht umsetzen können. Zur Unterstützung des Verkaufsgesprächs bietet der Finanzvertrieb seinen Beratern zahlreiche Informationsmaterialien wie Broschüren, Beratungsvideos sowie haptische Verkaufshilfen.

Erweiterte Angebote zum E-Learning

Einen wichtigen Stellwert für nachhaltiges Wachstum nehmen auch die intensiven Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Allfinanz ein. Positiv bewertet Assekurata die seit dem letzten Rating erweiterten Angebote zum E-Learning. Dieser Ausbau ist besonders vor dem Hintergrund der gesetzlich zu erfüllenden Weiterbildungsstunden aus der Insurance Distribution Directive (IDD) zu begrüßen. Der Finanzvertrieb überzeugt des Weiteren mit einer ausgedehnten Infrastruktur aus bundesweiten Berufsbildungs- und Schulungszentren, die in Anbetracht der kontinuierlich wachsenden Vertriebsorganisation erweitert und modernisiert werden.

Neben dem dualen Bachelorabschluss besteht seit 2019 zudem das Angebot eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs, der auch Absolventen anderer Hochschulen offensteht. Beim anschließenden Start in die Selbstständigkeit bietet die Allfinanz ihren Absolventen attraktive Perspektiven. So können diese unter anderem im Rahmen einer Nachfolgeregelung in ein etabliertes Unternehmen einsteigen.

Foto: DVAG

2 Kommentare

  1. Wieviel zahlt die DVAG eigentlich für solche “Rating”ergebnisse?

    Kommentar von paolo boos — 4. Februar 2020 @ 18:18

  2. Wenn die Karrierechancen bem Strukkivertrieben wie der DVAG so toll sind, frage ich mich, warum 90% der DVAG-Versicherungsvertreter (Nein: Ihr seid keine “Vermögensberater”) nach spätestens 1 Jahr wieder weg vom Fenster sind, nachdem Sie Ihren Bekannten-und Verwandtenkreis abgegrast und überteuerte Produkte der Generali/AachenMünchener verkauft haben?

    Kommentar von paolo boos — 4. Februar 2020 @ 18:00

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...