4. Februar 2020, 14:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rating: Beste Karriere-Chancen bei der DVAG

Die Allfinanz Deutsche Vermögensberatung AG (Allfinanz) erhält wiederholt die Bestnote im Karriere-Rating der Assekurata Solutions GmbH (Assekurata). In den Teilqualitäten Vermittlerorientierung, Beratungs- und Betreuungskonzept sowie Finanzstärke bestätigt der Finanzvertrieb die exzellenten Bewertungen. Für den Prüfpunkt Wachstum vergibt Assekurata erneut ein sehr gutes Urteil.

46911590974 77815a5d6c O in Rating: Beste Karriere-Chancen bei der DVAG

Die Zentrale der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG) in Frankfurt / Main.

Starkes Wachstum

Die Allfinanz ist seit 2015 kontinuierlich gewachsen. Neben einem erfolgreichen organischen Wachstum zeichnet

sich ein externer Faktor verantwortlich dafür, dass die Allfinanz ihr Beraterteam deutlich ausbauen konnte. So sind Mitte 2018 zahlreiche frühere Vermittler des Exklusiv Vertrieb Generali (EVG) als hauptberufliche Vermögensberater im neu gegründeten Unternehmen Allfinanz Aktiengesellschaft DVAG gestartet. Hierdurch hat sich die Anzahl der Allfinanz-Vermögensberater weit mehr als verdoppelt

Neues Beratungsinstrument

Weitere attraktive Wachstumspotenziale ergeben sich dabei unter anderem durch die kontinuierliche Weiterentwicklung der Vertriebsinstrumente, mit Hilfe derer die Vermögensberater in ausgezeichneter Weise ihre Kundenbeziehungen festigen und Bestände weiter ausbauen können. Hierzu zählt beispielsweise ein neues Beratungskonzept. Durch eine Aufteilung des Einkommens in die Kostenbereiche Wohnen, Lebenshaltung/Konsum und Sparen sowie einem Rest für Absicherung soll der Kunde einen noch besseren Überblick und Ordnung in seine Finanzen erhalten. Positiv bewertet Assekurata vor allem, dass sowohl erfahrene als auch neue Vermögensberater diesen Beratungsansatz leicht umsetzen können. Zur Unterstützung des Verkaufsgesprächs bietet der Finanzvertrieb seinen Beratern zahlreiche Informationsmaterialien wie Broschüren, Beratungsvideos sowie haptische Verkaufshilfen.

Erweiterte Angebote zum E-Learning

Einen wichtigen Stellwert für nachhaltiges Wachstum nehmen auch die intensiven Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen der Allfinanz ein. Positiv bewertet Assekurata die seit dem letzten Rating erweiterten Angebote zum E-Learning. Dieser Ausbau ist besonders vor dem Hintergrund der gesetzlich zu erfüllenden Weiterbildungsstunden aus der Insurance Distribution Directive (IDD) zu begrüßen. Der Finanzvertrieb überzeugt des Weiteren mit einer ausgedehnten Infrastruktur aus bundesweiten Berufsbildungs- und Schulungszentren, die in Anbetracht der kontinuierlich wachsenden Vertriebsorganisation erweitert und modernisiert werden.

Neben dem dualen Bachelorabschluss besteht seit 2019 zudem das Angebot eines berufsbegleitenden Masterstudiengangs, der auch Absolventen anderer Hochschulen offensteht. Beim anschließenden Start in die Selbstständigkeit bietet die Allfinanz ihren Absolventen attraktive Perspektiven. So können diese unter anderem im Rahmen einer Nachfolgeregelung in ein etabliertes Unternehmen einsteigen.

Foto: DVAG

2 Kommentare

  1. Wieviel zahlt die DVAG eigentlich für solche “Rating”ergebnisse?

    Kommentar von paolo boos — 4. Februar 2020 @ 18:18

  2. Wenn die Karrierechancen bem Strukkivertrieben wie der DVAG so toll sind, frage ich mich, warum 90% der DVAG-Versicherungsvertreter (Nein: Ihr seid keine “Vermögensberater”) nach spätestens 1 Jahr wieder weg vom Fenster sind, nachdem Sie Ihren Bekannten-und Verwandtenkreis abgegrast und überteuerte Produkte der Generali/AachenMünchener verkauft haben?

    Kommentar von paolo boos — 4. Februar 2020 @ 18:00

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...