RWS setzt DIN-Norm 77230 ein

Foto: RWS
RWS-Vorstand Jörg Christian Hickmann

Der Hannoveraner Finanzvertrieb RWS setzt ab sofort für die Finanzanalyse seiner Kunden auf die DIN-Norm 77230 „Basis-Finanzanalyse für Privatkunden“.

Das Unternehmen bietet seinen bundesweit mehr als 250 Finanzberatern dafür die Analyse-Applikation des Dresdner Softwarehauses Bridge ITS, die Qualifizierung durch die Going Public Akademie für Finanzberatung sowie die Zertifizierung durch das Defino Institut für Finanznorm an. Defino hat die Pilotgruppe der ersten zehn Berater kürzlich nach der entsprechenden Weiterbildung und Prüfung zu „Spezialisten für die private Finanzanalyse nach DIN 77230“ zertifiziert. 

Die RWS-Vorstände Jörg Christian Hickmann und Jens Burmeister sind seit 2019 Mitarbeiter der DIN-Ausschüsse für die Erarbeitung der auf der Zielgeraden befindlichen neuen Normen für die Finanz- und Risikoanalyse von Geschäftskunden und für die Risikoprofilierung von Privatanlegern.

Bei einer nach den Standards der DIN 77230 durchgeführten Finanzanalyse für Privathaushalte sollen der Soll- und Ist-Stand der aktuellen Finanz- und Absicherungssituation des Kunden ermittelt und dem Kunden mögliche existenzielle Lebensrisiken mit konkretem Handlungsbedarf aufgezeigt werden.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.