Anzeige
Anzeige
5. November 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

HCI mit Mammut-Leistungsbilanz

Die Leistungsbilanz 2007 des Hamburger Emissionshauses HCI Capital AG hat einen Rekordumfang von nicht weniger als 480 Seiten. Die elektronische Version des Soll-Ist-Vergleichs hat als pdf-Datei eine Größe von 12 MB, die gedruckte Fassung wiegt mehr als zwei Kilo.

Das enorme Volumen resultiert einerseits daraus, dass HCI mit insgesamt 468 Fonds bislang mit Abstand die meisten Beteiligungsangebote aller deutschen Initiatoren aufgelegt hat. Andererseits war das Unternehmen im Vorjahr noch mit weniger als der Hälfte der Seiten ausgekommen.

Grund für die Explosion des Umfangs: Anders als in den Vorjahren stellt HCI die Ergebnisse nicht mehr nur tabellarisch dar, sondern ? mit Ausnahme der bereits aufgelösten Angebote und der Fonds der Tochtergesellschaft HSC – für jeden Fonds auf einer einzelnen Seite mit jeweils rund 130 Zahlen plus Erläuterungen. Zusammen mit tabellarischen Übersichten dürfte die Leistungsbilanz weit über 50.000 Zahlen enthalten.

So sehr das Bemühen der Branche und ihres Verbands VGF, Berlin, um Transparenz zu begrüßen ist: Kritiker werde nun wohl nicht zu Unrecht die Fragen stellen, ob HCI nicht über das Ziel hinausschießt. Denn wer soll das alles lesen? Selbst die Wirtschaftsprüfer Björn Hagedorn und Frank Fruggel von der RTC Revision Treuhand Consulting GmbH, Bremen, weisen in ihrer Prüfungsbescheinigung darauf hin, dass sie die Angaben in der Leistungsbilanz nur auf Basis von Stichproben geprüft haben. (sl)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

“Mietpreisbremse allein ist machtlos”

In Berlin und München sind die Mieten nach Einführung der Mietpreisbremse noch schneller gestiegen als zuvor. Das geht aus einer Analyse von Immowelt hervor. Carsten Schlabritz, CEO von Immowelt fordert mehr Maßnahmen gegen steigende Mieten.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...