FOM Real Estate holt Architekten als Head of Institutional Clients & Products

Porträtfoto Andreas Stegmann, FOM Gruppe
Foto: FOM Gruppe
Andreas Stegmann.

Die FOM Real Estate Gruppe, ein Projektentwickler und Asset Manager sowie seit 2020 auch Fondsmanager, hat Andreas Stegmann als Head of Institutional Clients & Products gewonnen.

Der Diplom-Architekt wird ab 14. März 2022 für das Einwerben von Eigenkapital bei nationalen und internationalen semi-professionellen und professionellen Investoren und für die gesamte Wertschöpfung der FOM Invest GmbH, der AIF-Kapitalverwaltungsgesellschaft in der FOM Gruppe, zuständig sein. Darüber hinaus soll er die Entwicklung internationaler Investmentstrategien der FOM Gruppe vorantreiben. Zuvor leitete der 47-Jährige den Bereich Commercial Real Estate Investment International beim Investment- und Asset Manager Corestate.

Stegmann verfügt den Angaben zufolge über umfangreiche Erfahrung als Investmentmanager im institutionellen Bereich mit Fokus auf internationale Investments. Nach seinem Architekturstudium in München arbeitete er als Architekt in Kanada und absolvierte dort anschließend seinen MBA. Nach seinem Abschluss war er zunächst als Projekt- und Investmentmanager bei Tonko Realty Advisors (heute Triovest) tätig, bevor er 2010 bei der Patrizia AG in Augsburg erst für Wohninvestments in Skandinavien zuständig war und später die Koordination mit den Auslandsniederlassungen verantwortete.

Im Anschluss wechselte er zur Hannover Leasing, heute Teil der Corestate Gruppe, wo er zuletzt als stellvertretender Abteilungsleiter und Prokurist die Verantwortung für den gewerblichen internationalen Investmentbereich innerhalb der Gruppe trug. In dieser Rolle führte er laut FOM Transaktionen im Wert von über einer Milliarde Euro durch und war maßgeblich am Aufbau des institutionellen Kundenstamms beteiligt.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel