Hotel-Kette Falkensteiner platziert acht Millionen Euro mit Plattform Conda

Foto: © Niklas Schnaubelt
Daniel Horak, Co-Founder und Managing Partner von Conda.

Die Falkensteiner Michaeler Tourismus Group (FMTG) aus Österreich hat über eine eigene Plattform in Kooperation mit der Crowdinvesting-Plattform Conda rund acht Millionen Euro in Österreich, Deutschland und der Schweiz eingeworben.

Es sei eine der in diesem Jahr bislang erfolgreichsten Crowdinvesting-Kampagnen im DACH-Raum gewesen, teilt Conda mit. Über 780 Investoren in Österreich (A), Deutschland (D) und der Schweiz (CH) haben demnach investiert.

Die Falkensteiner Michaeler Tourismus Group (FMTG) betreibt den Angaben zufolge 31 Hoteleinheiten in sieben Ländern. FMTG gibt Anlegern demnach bereits seit 2017 immer wieder die Möglichkeit, am Wachstum des Unternehmens zu partizipieren. Durch die Anfang 2022 besiegelte Partnerschaft mit Conda sei dieses Engagement auf ein neues Level gehoben worden: Zusammen führten die beiden eine eigene Finanzierungsplattform namens FMTG-Invest ein und können bei der Premieren-Kampagne mit einem Rekord aufwarten.

Die 780 Investoren aus dem DACH-Raum, davon den Angaben zufolge knapp ein Drittel weiblich, haben demnach mehr als acht Millionen Euro für den weiteren Ausbau der Tourismusgruppe zur Verfügung gestellt. Damit übertreffe die Finanzierungsrunde nicht nur das Fundingziel von fünf Millionen Euro, sondern stelle „alle bisherigen Kampagnen in den Schatten“.

Urlaubsgutscheine statt Fixzinsen möglich

Das Durchschnittsinvestment lag demnach bei rund 10.000 Euro. Anleger wählten zwischen Fixzinsen von vier Prozent oder „Jubiläumszinsen“ von 6,5 Prozent pro Jahr bei Auszahlung in Falkensteiner Urlaubsgutscheinen – knapp zwei Drittel entschieden sich für die zweite Möglichkeit.

Die Idee hinter der neuen Plattform reiche über den bloßen Zweck hinaus: „Crowdinvesting ist ein fixer Bestandteil unserer Finanzierungsstrategie. Wir sehen es aber auch als innovatives Marketingtool. Indem unsere Gäste zu Partnern werden und wir das Unternehmen gemeinsam weiterentwickeln, legen wir den nächsten Meilenstein für nachhaltiges Wachstum“, so Otmar Michaeler, CEO der FMTG. Die Plattform FMTG-Invest steht unter der Leitung der Bankerin Anne Aubrunner.

Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz

Conda ist nach eigenen Angaben Österreichs Pionier im Crowdinvesting für Startups und KMU (kleine und mittlere Unternehmen). Seit der Gründung im Jahr 2013 hat das Unternehmen demnach über 220 Projekte (inklusive „White-Label“) mit über 100 Millionen Euro mittels seiner Plattform-Technologie finanziert. Mittlerweile zählt Conda den Angaben zufolge über 62.000 registrierte internationale Nutzer zu seiner Community und gibt diesen die Möglichkeit, länderübergreifend in Unternehmen in Österreich, Deutschland und der Schweiz zu investieren.

„Crowdinvesting ist erwachsen geworden. Es generieren nach wie vor viele Jungunternehmer Startkapital über unsere Plattform, aber auch immer mehr Klein- sowie Mittelständler und etablierte Unternehmen, denen sich so neue Perspektiven eröffnen. Denn der Markt, in dem sie sich bewegen, erfordert heute ein höheres Tempo und viel Flexibilität“, sagt Daniel Horak, Co-Founder und Managing Partner von Conda.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.