Anzeige
8. Mai 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ebs weist Vorwürfe zurück

Die European Business School (ebs) in Oestrich-Winkel, hat der Kritik des ausscheidenden Professors Karl-Werner Schulte widersprochen. Schulte wechselt mit sämtlichen Professoren des Departments of Real Estate und der Immobilienakademie an die Universität Regenburg (siehe cash-online vom 2. Mai 2006). Eine weitere Einrichtung, die ebs Finanzakademie, verbleibt dagegen in Oestrich-Winkel. Als Grund für sein Ausscheiden hatte Schulte angegeben, dass es Veränderungen in der Hochschulstrategie gebe, die sich negativ auswirkten. Die ebs weist diese Vorwürfe zurück. Insbesondere die Behauptung, die Zahl der Gastdozenten solle reduziert werden, sei nicht richtig. Diese sei den Departments völlig frei gestellt.Grund für die Meinungsverschiedenheit sei dagegen, dass die ebs eine EQUIS-Akkreditierung (European Quality Improvement System) anstrebe. Diese Anpassung an internationale Standards erfordere eine Internationalisierung der Ausbildungsinhalte und sei mit diversen Auflagen für das formale Verhältnis der Hochschule zu den Weiterbildungsakademien verbunden. Schulte hatte unter anderem kritisiert, dass an der ebs künftig alle Vorlesungen in Englisch abgehalten werden sollen und die ebs die volle Kontrolle über die Weiterbildungsakademien fordere.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Playa de Palma: Imagewandel beflügelt Immobilienmarkt

An der Playa de Palma sind Wohnimmobilien auf Mallorca laut Engel & Völkers noch vergleichweise günstig zu erwerben. Der Region stehe jedoch ein Aufschwung bevor. Das Unternehmen hat seinen ersten Wohnimmobilien-Shop an diesem Standort eröffnet.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...