Anzeige
Anzeige
20. Juli 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Weltweite Investitionen auf Rekordhoch

Die globalen direkten Immobilieninvestments haben innerhalb von zwölf Monaten weltweit um 16,6 Prozent zugenommen, meldet Jones Lang LaSalle, London ? heißester Markt der Welt ist Singapur.

Wie das Immobilienberatungsunternehmen mitteilt, liegen die direkten Investitionen in Gewerbeimmobilien im ersten Halbjahr 2007 auf dem Rekordwert von 382 Milliarden Dollar. Die vorläufigen Zahlen zeigen, dass sowohl die amerikanische, europäische als auch die asiatisch-pazifische Region dabei erneut zulegen konnten.

In den USA kletterten die Gesamtinvestitionen um fast ein Drittel auf 170,7 Milliarden Dollar. Gegenüber 2006 wurde die Mehrzahl der Top-Immobilien an Investoren aus dem Inland verkauft. Grund: REITs wurden im großen Stil von Private-Equity-Investoren privatisiert, anschließend wurden die Portfolios aufgelöst und Topobjekte weiterverkauft.

Weitaus schwächer war dagegen der Anstieg auf dem europäischen Markt: Die Investment-Volumina stiegen um 4 Prozent auf 156,6 Milliarden Dollar. Mehr als Zweidrittel des Volumens entfallen auf Großbritannien, Deutschland und Frankreich. Zudem hätten sich die deutschen Fonds mit deutlich verstärktem Engagement auf den europäischen Investment-Märkten zurückgemeldet, so JLL. Viele von ihnen verfügen nach den heftigen Verkaufsaktivitäten in 2006 über eine beträchtliche Liquidität.

Die Investitionen in den asiatisch-pazifischen Raum stiegen um 12 Prozent auf 55 Milliarden Dollar. Singapur erwies sich dabei als der heißeste globale Markt im ersten Halbjahr 2007. Die Kapitalwerte in Spitzenlagen stiegen dort im ersten Halbjahr um 50 Prozent, angeheizt durch ein erstaunliches Mietwachstum und die Renditekompression.

“Die höheren Finanzierungskosten in Europa und Nordamerika haben in vielen Märkten eine negative Renditespanne zur Folge. Stark fremdfinanzierte Investoren werden dadurch gezwungen, zunehmend opportunistische Strategien zu verfolgen, wie Projektentwicklungen und Neupositionierungen von Anlagevermögen?, erklärt Tony Horrell, CEO der European Capital Markets Group von Jones Lang LaSalle. Eigenkapital gestützte Investoren würden im Bieterwettbewerb gegen diese hoch fremdfinanzierten Investoren mittlerweile eine starke Position einnehmen. (hi)

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Jamaika als Ehe auf Gedeih, aber nicht auf Verderb”

Auf die Bundestagswahl folgten erwartungsgemäß einige Wochen verbaler Auseinandersetzungen zwischen den drei Parteien der zu erwartenden Regierungskoalition. Bei vielen Themen existieren jedoch Ansatzpunkte für eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Die Weirich-Kolumne

mehr ...

Immobilien

CDU will Mietpreisbremse auslaufen lassen

Die CDU will sich einem Zeitungsbericht zufolge von der Mietpreisbremse verabschieden. Ziel sei es, sich bei Gesprächen über eine Jamaika-Koalition aus Union, Grünen und FDP auf ein Auslaufen der Mietpreisbremse im Jahr 2020 zu verständigen, berichten die “Stuttgarter Nachrichten” unter Berufung auf Unionskreise.

mehr ...

Investmentfonds

Monega verwaltet neuen Fonds von Wieland Staud

Die Monega Kapitalanlagegesellschaft (KAG) mbH mit Sitz in Köln hat zusammen mit der Staud Research GmbH, Bad Homburg, und der Greiff capital management AG, Freiburg, den neuen StaudFonds aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage: Deutsche schätzen Renditechancen falsch ein

Viele Bundesbürger haben falsche Vorstellungen von den Renditechancen verschiedener Anlageformen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage von Kantar Emnid im Auftrag der Fondsgesellschaft Fidelity International hervor. Demnach unterschätzt eine Mehrheit der Deutschen zudem den Zinseszinseffekt bei Fonds.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Krux mit dem Verfallsdatum

Die neueste Cash.-Markterhebung und eine aktuelle Mitteilung der BaFin lenken den Blick auf eine spezielle Vorschrift für Vermögensanlagen-Emissionen. Einsichtig ist diese nicht – und ein Risiko auch für den Vertrieb. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbrecht: Ausgleichspflicht bei Berliner Testamenten

Das sogenannte Berliner Testament ist in Deutschland eine der beliebtesten und zahlenmäßig häufigsten Testierformen. In der Praxis kann dabei jedoch zu erheblichen Komplikationen kommen, etwa was die Ausgleichspflichten der Erben angeht.

mehr ...