Deka Immobilien erstmals in Chile

Die Deka Immobilien, der Real Estate Asset Manager der Deka Bank, Frankfurt, hat die Projektentwicklung ?Torre la Portada Titanium? in Santiago de Chile erworben und in ihren Publikumsfonds Deka-Immobilien Global eingebracht.

Der endgültige Kaufpreis hängt laut Deka-Angaben von den erzielten Mieten ab und wird bei zirka 160 bis maximal 190 Millionen Euro liegen. Verkäufer der rund 80-prozentigen Beteiligung ist Inmobiliaria Titanum, ein Joint-Venture des größten chilenischen Entwicklers Sencorp S.A. und dem Konzern Bethia S.A.. Bis Oktober 2009 soll die Liegenschaft mit einer Gesamtmietfläche von knapp 80.000 Quadratmetern fertig gestellt sein.

Das 52-stöckige Gebäude befindet sich in ?Las Condes?, dem laut Deka wichtigsten Büromarkt der chilenischen Hauptstadt. Thomas Schmengler, Geschäftsführer der Deka Immobilien GmbH, bezeichnet die Transaktion als richtungsweisend: ?Mit dem Erwerb des Class-A-Objekts setzen wir ein deutliches Zeichen: Auch künftig werden wir den Gewerbeimmobilienmarkt Südamerikas genau im Blick behalten.? (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.