Anzeige
Anzeige
1. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilien-Fonds investieren weniger in Deutschland

Der Anteil in Deutschland liegender Objekte in den Portfolios offener Immobilienfonds ist binnen Jahresfrist von 38,3 auf 31,4 Prozent gesunken. Das hat der BVI Bundesverband Investment und Asset Management in einer Erhebung per 31. März festgestellt.

Mit einem Anteil von 19,2 Prozent liegt Frankreich als internationales Investitionsziel an der Spitze, dahinter folgt Großbritannien mit 11,5 Prozent. Auf die Niederlande entfallen 6,7 Prozent der Investitionen und auf Italien fünf Prozent. Im außereuropäischen Raum haben die USA, gefolgt von Japan und Kanada die Nase in der Gunst der Fondsmanager vorn. Den zweiten Platz hatte vor einem Jahr noch Korea belegt.

Auf Jahressicht haben die offenen Immobilienfonds insgesamt 511 Transaktionen getätigt. 271 erworbenen Objekten stehen 240 veräußerte gegenüber. Zum Stichtag im vergangenen Jahr hatte es 122 Neukäufe und 397 Veräußerungen gegeben. Während im Ausland 177 Käufe und 23 Verkäufe zu Buche schlugen, wurden im Inland lediglich 24 Objekte gekauft und mit 217 wesentlich mehr verkauft. Insgesamt erreichten die Transaktionen ein Volumen von 14,4 Milliarden Euro bei den Käufen und 8,5 Milliarden bei den Verkäufen.

Mit 66,3 Prozent werden die meisten der Objekte offener Immobilienfonds als Bürogebäude genutzt, das entspricht allerdings einem leichten Rückgang gegenüber dem Vorjahreswert von 68,1 Prozent. Dahinter folgt der Bereich Handel und Gastronomie, auf den mittlerweile 18,3 Prozent entfallen, in 2007 waren es noch 17,7 Prozent gewesen. Ebenfalls leicht geklettert ist der Anteil des Segments Hotel, Industrie und sonstiger Nutzungsarten, dort kam es zu einem Anstieg von 14,2 auf 15,5 Prozent. (hb)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Die besten PKV-Tarife mit Heilpraktiker-Leistungen

Das Analysehaus Morgen & Morgen (M&M) hat die private Krankenvollversicherung im Hinblick auf Heilpraktikerkosten untersucht und einem Ranking unterzogen. Die Sortierung basiert nach Angaben des Unternehmens auf dem monatlichen Gesamtbeitrag der PKV-Tarife.

mehr ...

Immobilien

Institutionelle Anleger: Trend zu indirekten Immobilienanlagen

Institutionelle Investoren setzen nicht mehr auf Deutschland und Wohnimmobilien, wie noch 2016. Märkte wie Nordamerika und Segmente wie Logistik werden wichtiger. Universal Investment hat eine Umfrage zum Verhalten institutioneller Anleger durchgeführt.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Geldanlage und Altersvorsorge: AK Beratungsprozesse veröffentlicht neuen Analysebogen

Der Arbeitskreis (AK) Beratungsprozesse hat den neuen Analysebogen “Versorgung” erarbeitet, der die Themen Geldanlage und Altersvorsorge verknüpfen soll. Die Beratungshilfe steht auf der Internetseite des AK zum Download bereit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...