Anzeige
16. Dezember 2009, 18:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G-REITs: Warten auf den zündenden Funken

Der Impuls der mit der G-REIT-Einführung in 2007 einherging war mit dem gleichzeitigen Einsetzen der Krise urplötzlich verpufft. Können ein sich verbesserndes Kapitalmarktumfeld sowie eine Korrektur des gesetzlichen Rahmens in 2010 dem Markt neues Leben einhauchen?

Reits in G-REITs: Warten auf den zündenden Funken

Text: Thomas Eilrich

Die Initialzündung war ausgeblieben. Als Real Estate Investment Trusts in Deutschland unter dem Titel G-REIT mit reichlich Vorschusslorbeeren eingeführt wurden, war die Hoffnung groß, ein international anerkanntes indirektes Investmentvehikel für den deutschen Immobilienmarkt geschaffen zu haben.

Doch das Timing nach den politischen Querelen im Vorfeld war denkbar ungünstig. Just zum Zeitpunkt der Verabschiedung des REIT-Gesetzes am 23. März 2007 schwappten die Ausläufer der damals noch als US-Hypothekenkrise geläufigen und später als Finanzkrise zu unrühmlicher Popularität gelangten weltwirtschaftlichen Verwerfung über den großen Teich. Quasi mit der Geburtsstunde der G-REITs drehte Stimmung von Hausse auf Baisse.

Schaich2-118x150 in G-REITs: Warten auf den zündenden Funken

Frank Schaich, Fair Value

Bis heute haben sich lediglich zwei Unternehmen, nämlich Alstria Office aus Hamburg und Fair Value aus München zu einem REIT gewandelt. Neun befinden derzeit sich im Vor-REIT-Status, was ihnen eine Umwandlung unter Wahrung steuerlicher Vorteile erlaubt, drei haben dem Vernehmen nach REIT-Pläne. Eine magere Bilanz.

Nichtsdestotrotz sind die wenigen Branchenvertreter optimistisch, was die Zukunft des eigenen Genres angeht: „REITs werden nachholen können, was ihnen seit Einführung des REIT-Gesetzes bedingt durch die Finanz- und Wirtschaftskrise vorübergehend versagt war“, ist sich Frank Schaich, CEO der Gewerbeimmobilienspezialisten Fair Value, sicher.

Lesen Sie hier das Interview mit Professor Dr. Heinz Rehkugler

Weiter lesen: 1 2 3

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...