ZIA: Kreditklemme wird bedrohlich

Die Finanzierungssituation auf den deutschen Immobilienmärkten hat sich in den vergangenen zehn Monaten drastisch verschlechtert. Das belegt die zweite Umfrage des ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss zur Kreditvergabe in Deutschland.

Die erste Befragung hatte im November 2008 stattgefunden und den Tenor „schwierig“ gehabt. „Ende vergangenen Jahres war zumindest für kleinere Immobilienprojekte beziehungsweise Portfolios im zweistelligen Millionenbereich die Finanzierung noch möglich“, sagt Andreas Mattner, Präsident beim ZIA. Schwierigkeiten bei kleinen Krediten hätten in der ersten Umfrage nur 19 Prozent der Befragten gesehen, in der aktuellen Umfrage sind es dagegen 56 Prozent.

Bei großen Finanzierungen ab 200 Millionen Euro habe sich die Situation ebenfalls verschlechtert. „Hier war die Situation bereits Ende vergangenen Jahres angespannt“, so Mattner. In der ersten Umfrage hätten 61 Prozent Probleme bei der Vergabe von großen Krediten gesehen, nun seien es sogar 72 Prozent.

Ein ähnliches Bild zeige sich auch bei der Verlängerung bestehender Kredite. „Die Prolongation war im November vergangenen Jahres für 46 Prozent der Befragten schwierig – nun für 64 Prozent“, so Mattner.

Schwierigere Refinanzierung – weniger Finanzierer

Als Gründe für die sich weiter verschärfende Situation nennt der ZIA, dass weitere Finanzierer komplett vom Markt verschwunden seien oder ihre Engagements deutlich herunter gefahren hätten. „Dieser Umstand ist auch dem Einbrechen des deutschen Pfandbriefmarktes geschuldet“, kommentiert Mattner. „Für die Immobilienwirtschaft sind Verbriefungen ein bedeutender Bereich der Refinanzierung.“ Dieser Markt sei jedoch noch nicht wieder reanimiert.

Auch bei den Kreditbestimmungen – den so genannten Covenants – sehen die Umfrageteilnehmer eine Verschlechterung. In der ersten Umfrage sagten 46 Prozent der Befragten, dass sich die Covenants verschärften, momentan sehen dies 64 Prozent so. „Bislang war davon auszugehen, dass die Situation zwar nicht einfach war, eine generelle Kreditklemme jedoch nicht bestehe“, resümiert Mattner. „Der Status hat nun jedoch von schwierig zu bedrohlich gewechselt.“ (te)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.