Anzeige
5. August 2010, 17:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

SEB Immoinvest und Kanam Grundinvest bleiben geschlossen

Die offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest und Kanam Grundinvest bleiben für weitere bis zu neun Monate dicht. Grund ist die Unsicherheit im Markt wegen der Unklarheiten um die Regulierungspläne der Bundesregierung, so die Anbieter SEB AM und Kanam.

Geschlossen-closed-top-teaser in SEB Immoinvest und Kanam Grundinvest bleiben geschlossen

SEB Asset Management (SEB AM) teilt mit, man hoffe, mit dem für Ende August erwarteten Kabinettsbeschluss zum geplanten Anlegerschutzgesetz kehre in der Branche wieder Klarheit und Stabilität ein. Der sechs Milliarden Euro schwere Flaggschifffonds Immoinvest soll die Rücknahme von Anteilscheinen wieder aufnehmen, sobald eine ausreichende Liquiditätsquote erreicht ist.

“Wir beabsichtigen den Fonds so schnell wie möglich wieder zu öffnen. Die meisten Immobilienmärkte befinden sich auf Erholungskurs. Dies lässt für den zwischenzeitlich begonnenen Verkauf von Immobilien positive Ergebnisse erwarten”, erklärte SEB-AM-Vorstandschefin Barbara Knoflach. Oberstes Ziel bleibe, die Qualität des Bestandsportfolios zu erhalten, um stabile Erträge zu erzielen.

Das Fondsmanagement des Kanam Grundinvest bekräftigt in einer Mitteilung, die verlängerte Auszeit nutzen zu wollen, um das Portfolio und den Fonds den sich verändernden gesetzlichen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen anzupassen und zukunftsfähig aufzustellen.

Hintergrund: Unmittelbar nach Bekanntwerden des ersten Gesetzentwurfs zur Regulierung der Branche im Frühjahr hatten verunsicherte Anleger Milliarden aus offenen Immobilienfonds abgezogen. Etliche Fonds setzten daher aus Angst vor Liquiditätsengpässen den Rückkauf aus. Derzeit sind zehn Produkte mit einem verwalteten Gesamtvermögen von über 25 Milliarden Euro geschlossen. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Alles OK

    Kommentar von Dieter Tettinger — 1. September 2010 @ 20:20

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...