Anzeige
1. Oktober 2012, 19:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baufinanzierungskosten: Immobilienkäufer setzen auf Sicherheit

Während das günstige Zinsniveau anhält, tendieren deutsche Immobilienkäufer zu langen Zinsbindungen, so ein Ergebnis des Dr. Klein-Trendindikators Baufinanzierung. Auch die Tilgungsrate verharre auf hohem Niveau.

ImmobilienfinanzierungDen dritten Monat in Folge sei die Standardrate leicht unter der 600 Euro-Marke geblieben. Sie gibt an, welche monatliche Rate Immobilienbesitzer im Schnitt für ein Darlehen von 150.000 Euro mit zehnjähriger Sollzinsbindung zahlen, das sie mit zwei Prozent tilgen und das mit 80 Prozent beliehen ist. Dieser Wert lag im August bei 594 Euro. Dies sei die niedrigste monatliche Rate seit Aufzeichnungsbeginn Anfang 2009. Gegenüber dem Vorjahr sparen Eigentümer, die heute finanzieren, laut Dr. Klein monatlich 135 Euro.

Auch der Trend des Vormonats, wonach Interessenten tendenziell günstigere Immobilien erwerben, habe sich im August erhärtet. Die durchschnittliche Darlehenssumme sei nach einem Rückgang von 10.000 Euro im Juli um weitere 2.000 Euro auf 152.000 Euro gesunken. Die Risikobereitschaft der Käufer habe sich im Gegensatz zur Entwicklung des Vormonats jedoch nicht erhöht, was dadurch bestätigt werde, dass der durchschnittliche Tilgungssatz mit 1,97 Prozent nur marginal unter seinem Juli-Wert von 1,98 Prozent liege. “Damit entschulden sich Darlehensnehmer, die ihren Tilgungssatz im August festlegt haben, im Mittel zehn Prozent schneller, als noch vor einem Jahr”, kommentiert Stephan Gawarecki, Vorstandssprecher der Lübecker Dr. Klein & Co. AG.

Auch die durchschnittliche Sollzinsbindung bleibt nach Angaben von Dr. Klein mit zwölf Jahren und einem Monat ebenso hoch wie im Juli und ganze 14 Monate höher als im August 2011. Der in die Finanzierung eingebrachte Eigenkapitalanteil sei im Vergleich zum Vormonat ebenfalls stabil. Mit durchschnittlich 78,36 Prozent liege der aktuelle Beleihungsauslauf absolut gesehen ein Prozent über seinem vergleichbaren Vorjahreswert. In den vergangenen drei Jahren haben sich die monatlichen Beleihungsausläufe laut Dr. Klein zwischen 76,44 Prozent (September 2011) und 80,22 Prozent (Januar 2010) bewegt. In Summe zeige sich, dass Eigentümer in Deutschland den von Experten empfohlenen Anteil von 20 Prozent Eigenkapital in ihre Finanzierung einbringen. (bk)

Foto: Shutterstock

Immobilienfinanzierung

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. Bei dem historisch niedrigen Zinsniveau sollte auf jeden Fall für 15 Jahre festgeschrieben werden. Es wird wohl eher nicht weiter runter gehen mit den Zinsen.

    Kommentar von Jan Lanc — 2. Oktober 2012 @ 18:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...