Union Investment legt Insti-Immobilienfonds auf

Die Frankfurter Fondsgesellschaft Union Investment startet einen neuen offenen Immobilien-Publikumsfonds für institutionelle Anleger. Im Visier des Uni Institutional German Real Estate (DE000A1J16Q1) ist deutsches Betongold in kleinen Objekten.

Union-Investment-Sitz in Frankfurt

„Offene Immobilien-Publikumsfonds für Institutionelle nehmen einen festen Platz im Lösungsangebot von Union Investment ein“, meint Dr. Christoph Schumacher, Geschäftsführer der Union Investment Institutional Property GmbH, die innerhalb der Union-Investment-Konzerns für das Fondsmanagement des neuen Produktes verantwortlich ist. Union Investment ist der Asset Mananger der Volks- und Raiffeisenbanken.

Der Fonds soll ausschließlich in Deutschland investieren. Die einzelnen Objekte können zwischen 20 und 50 Millionen Euro liegen, das Portfolio eine Größe von rund 500 Millionen Euro erreichen.

Zum Anlageuniversum gehören Büro-, Einzelhandels- und Hotelimmobilien sowie weitere Nutzungsarten wie beispielsweise Logistik. „Im Rahmen der konservativen Anlagestrategie wird ein hohes Augenmerk auf Mieterbonität und Wiedervermietbarkeit gelegt“, so Schumacher.

Für den Fonds gilt ein Mindestanlagevolumen von 500.000 Euro. (mr)

Foto: Union Investment

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.