24. Mai 2013, 11:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JLL: Globaler Anstieg in allen Assetklassen

Der deutsche Investmentmarkt für Gewerbeimmobilien zeigte nach Angaben des Immobilienberatungsunternehmens Jones Lang LaSalle (JLL) im ersten Quartal 2013 einen globalen Anstieg in allen Assetklassen.

Bueroturm-immobilien-GROSS-shutt 731390171-255x300 in JLL: Globaler Anstieg in allen AssetklassenBüroimmobilien bleiben im ersten Quartal 2013 die weltweit am stärksten fokussierte Assetklasse. Mit einem Transaktionsvolumen von rund 47 Milliarden US-Dollar hat sie nach Zahlen von JLL fast doppelt so viel Kapital angezogen wie der Einzelhandelsbereich.

Für diesen deute sich nach den ersten drei Monaten ein weiteres gutes Jahr an. Mit 25 Milliarden US-Dollar sei ein Plus von einem Drittel im Jahresvergleich verzeichnet worden. Großbritannien dominierte zum zweiten Mal in Folge mit einem Volumen von mehr als drei Milliarden US-Dollar.

Die größte Einzelhandelstransaktion fand allerdings in Moskau statt. Dort kaufte Morgan Stanley das Metropolis Shopping Center. Insgesamt lag der globale Marktanteil des Einzelhandelssektors bei 25 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens von rund 105 Milliarden US-Dollar.

Marktanteil der Hotelimmobilie steigt

Laut JLL verbinden viele neue Projekte in den Schwellenmärkten Einzelhandels- und Hotelimmobilien erfolgreich. Mit einem Plus von 67 Prozent registrierte der Hotelsektor den mit Abstand höchsten Anstieg eines Sektors im Jahresvergleich, getoppt nur von gemischt genutzten Immobilien. Dies entspreche einer Verdreifachung im Vergleich zum Vorjahr.

Allerdings war der Hotelsektor der einzige Bereich der auch gegenüber dem vierten Quartal 2012 zulegen konnte. Zwei große Hotelportfolios in Frankreich und Großbritannien mit jeweils über 900 Millionen US-Dollar haben laut JLL dazu beigetragen, dass der Hotelsektor mit einem Gesamtvolumen im ersten Quartal 2013 von knapp zwölf Milliarden US-Dollar seinen Marktanteil dem des Logistik- und Industrie-Sektors nahezu angleichen konnte.

Portfoliotransaktionen legen zu

28 Prozent aller im ersten Quartal 2013 verzeichneten Transaktionen waren laut JLL Portfoliotransaktionen, entsprechend einem Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Auf den Hotelsektor entfiel mit über sechs Milliarden US-Dollar der größte Anteil der Portfoliotransaktionen, Büro- und Einzelhandelssektor kamen auf jeweils mehr als fünf Milliarden US-Dollar.

Die größte Portfoliotransaktion fand laut JLL im Logistikbereich statt. Sie sei auch die größte in diesem Quartal verzeichnete Transaktion überhaupt gewesen: die Investition des norwegischen Rentenfonds in das europäische Immobilien-Portfolio von Prologis.

Ein Ende des Trends zu Investments im Bereich Logistik- und Industrieimmobilien ist nach Einschätzung von JLL in Anbetracht des boomenden Internet-Handels und der höheren Erträge, die diese Assetklasse biete, nicht in Sicht. (nl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kussmann wird bei HDI Bereichsvorstand für Firmen und Freie Beruf

Christian Kussmann, Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe bei der Gothaer, wechselt zu HDI. Bei der HDI Versicherung AG übernimmt er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Firmen/Freie Berufe.

mehr ...

Immobilien

Europace Hauspreis Index (EPX) knackt erstmals 180-Punkte-Marke

Mit 1,23 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat knackt der Gesamtindex des Europace Hauspreises erstmals die 180 Punkte-Marke und landet bei 180,70 Punkten. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 10,66 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Versorger als Stabilitätsanker

Das Investmenthaus Clearbridge Investments rechnet mit einer gemächlicheren Erholung der Wirtschaft. „Das Mittel der Wahl bleiben daher Versorger und deren berechenbare Zahlungsströme“, sagen Nick Langley, Shane Hurst, Charles Hamieh und Daniel Chu, Portfoliomanager bei Clearbridge.

mehr ...

Berater

Unterschiedliche Philosophien

Die seit Jahren erwartete Konsolidierung der Maklerpool-Branche scheint langsam Fahrt aufzunehmen. Viele Pools aber tun sich mit Zusammenschlüssen und Kooperationen noch schwer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fidura Fonds trotzen der Corona-Krise

Das Emissionshaus Fidura Capital Consult GmbH zieht für seine Venture Capital Beteiligungen eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2019 und das erste Halbjahr 2020. Demnach befinden sich die beiden Fidura Portfoliounternehmen weiterhin auf Wachstumskurs und zählen sogar zu den Profiteuren der Corona-Krise. 

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...