Vom Teuersten das Beste – Markt für Luxuswohnen wächst

Auch Immobilien über zwei Millionen Euro haben mit einem Plus von 34,9 Prozent und 58 Kauffällen deutlich häufiger den Besitzer gewechselt als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Geldumsatz hat sich sogar um 52,6 Prozent auf rund 203 Millionen Euro erhöht. Objekte von einer bis 1,5 Millionen Euro haben eine erhöhte Transaktionsrate von 28,2 Prozent und 109 Kauffällen aufgewiesen. Der Geldumsatz ist mit einem Plus von nur 25,6 Prozent und 131 Millionen Euro leicht unterproportional ausgefallen. Die schwächste Entwicklung hat das das niedrigste Preissegment zwischen 750.000 und einer Million Euro genommen. Kauffälle und Umsätze haben sich hier proportional mit einem Plus von 7,1 und 166 Kauffällen beziehungsweise 7,6 Prozent und 142 Millionen Euro entwickelt.

Quelle: Dahler & Company/Gutachterausschüsse

Auch der Markt für Eigentumswohnungen hat sich in allen Luxus-Segmenten aus Sicht von Dahler & Company positiv entwickelt. Spitzenreiter war hier, ebenso wie bei den Ein- und Zweifamilienhäusern, die Preisspanne zwischen 1,5 und 2,0 Millionen Euro. Die Kauffälle sind um 106,3 Prozent angestiegen – was insgesamt 66 Kauffällen entspricht – mit einem leicht überproportionalen Wachstum des Umsatzes von 108,3 Prozent und 113 Millionen Euro. Die Transaktionen bei Objekten zwischen 1 bis 1,5 Millionen Euro sind um 24,5 Prozent auf 183 Kauffällen gewachsen. Der Geldumsatz ist leicht unterproportional um 22,1 Prozent angestiegen, was 215 Millionen Euro entspricht.

Die Transaktionen für Immobilien ab 750.000 Euro hingegen haben geringer, aber immer noch merklich angezogen: Um 14 Prozent auf 253 Kauffälle, während der Geldumsatz um 12,7 Prozent auf rund 214 Millionen Euro zugelegt hat. Im Spitzensegment über zwei Millionen Euro hat sich mit einem Plus von 11,8 Prozent, was 38 Kauffällen entspricht, ein ähnliches Bild gezeigt. Der Umsatz ist leicht überproportional um 14,8 Prozent auf 102 Millionen Euro angestiegen. „Ich bin allerdings davon überzeugt, dass sich in der nächsten Zeit das Preisniveau stabilisieren und die Preiskurve abflachen wird“, so Dahler.

Hintergrund: Dahler & Company wertet im Rahmen ihrer Studie „Luxuswohnimmobilienmarkt Deutschland“ regelmäßig die tatsächlichen Verkaufszahlen der Gutachterausschüsse für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie für Wohnungen zu Kaufpreisen von mehr als 750.000 Euro in den sechs größten Metropolen Deutschlands aus. (te)

Foto: Shutterstock/Dahler & Company

 

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.