Anzeige
Anzeige
10. Dezember 2014, 10:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gewerbeimmobilien: Dynamik setzt sich fort

Die Investorennachfrage nach europäischen Gewerbeimmobilien war in 2014 hoch, so das Immobilienberatungsunternehmen Catella in einem aktuellen Marktbericht. Diese Entwicklung werde sich auch in 2015 fortsetzen.

Gewerbeimmobilienmarkt Europa

London steht traditionell hoch in der Gunst außereuropäischer Investoren.

Nach Aussage von Catella haben die gewerblichen Immobilienmärkte in Europa in den vergangenen drei Jahren eine hohe Dynamik gezeigt, die ihren derzeitigen Höhepunkt in 2014 fand. Das geht aus dem Marktreport “Catella Market Indicator Office 2014/2015” hervor.

Insgesamt sei an den 32 analysierten europäischen Immobilienmärkten für 2014 mit einem Transaktionsumsatz von circa 50 Milliarden Euro zu rechnen, was einer Steigerung um neun Prozent gegenüber dem Vorjahr entspreche.

Investitionen aus Asien und dem Nahen Osten legen zu

Mehr Kapital denn je findet aktuell seinen Weg nach Europa, so Catella, neue Kapitalquellen aus dem asiatischen Raum und dem Mittleren Osten seien mit rund zehn Prozent an den europäischen Transaktionen direkt beteiligt.

“Bis 2013 war diese Kapitalallokation traditionell auf London und Paris fokussiert, im laufenden Jahr lassen sich gleichwohl erste bedeutende Investitionen auch an anderen europäischen Märkten feststellen – Frankfurt, Madrid, Brüssel”, erläutert Dr. Thomas Beyerle, Managing Director und Head of Research der Catella Group.

Deutschland gilt als Safe Haven

Spanien steht laut Catella besonders im Blickpunkt opportunistischer Investoren. Als sicherster Investitionsstandort werde nach wie vor Deutschland angesehen. Auch Skandinavien biete gute Investitionschancen. Die baltischen Staaten ständen besonders im Fokus russischer und ukrainischer Investoren.

Die hohe Investorennachfrage spiegelt sich auch in der Renditenentwicklung. Von 32 Märkten lässt sich nach Aussage von Catella lediglich an einem eine steigende Rendite feststellen (Oulu/Finnland). 14 Standorte sind stagnativ, an 17 seien fallende Renditen zu beobachten.

Die Mietentwicklung befinde sich weiterhin an vielen Standorten in Europa im Aufwärtstrend. Insgesamt 14 Städte weisen demnach steigende Spitzenmieten auf, an 17 Standorten zeige sich das Niveau konstant. Lediglich an einem Standort sei ein Absinken der Spitzenmiete zu verzeichnen (Jyväskylä/Finnland).

Hohe Nachfrage setzt sich 2015 fort

Nach Einschätzung von Catella wird sich die Marktdynamik auch in den kommenden zwölf Monaten fortsetzen. Obwohl Marktbeobachter im Laufe des Jahres 2015 mit Zinserhöhungen rechnen, werde der massive Kapitalzufluss in die Immobilienmärkte zunächst nicht abebben. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Neuer Head of Global Sales bei Schroders

Schroders ernennt Daniel Imhof zum neuen Head of Global Sales. Mit der neu geschaffenen Position will das Haus auf die immer komplexer werdenden Kundenbedürfnisse sowie auf die steigende Nachfrage nach Fachkenntnissen eingehen.

mehr ...

Berater

Emerging Markets: Der Staub legt sich

Die Aktienmärkte der Schwellenländer haben schwierige Zeiten hinter sich. Einst gefeiert, dann geschmäht – so lassen sich die letzten zehn Jahre zusammenfassen. Nach und nach werden die guten Perspektiven aber wieder klarer. Gastkommentar von Marc Hellingrath, Union Investment

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...