17. September 2014, 08:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds – Neustart erfolgt

Ehrlicherweise gelingt der Blick nach vorne bei der Neuauflage, vielleicht sogar Renaissance offener Immobilienpublikumsfonds kaum, ohne in den Rückspiegel zu blicken. Denn in der Rückschau verlässt man gerade erst langsam die Gefahrenzone.

Die Beyerle-Kolumne

Publikumsfonds

“Immobilien haben, trotz zunehmender Transparenz und Professionalität der Branchenvertreter, noch immer ein Bündel von Hürden vorzuweisen.”

Wenn rund 20 Prozent einer Produktgattung dieser teilweise jahrzehntelang laufenden indirekten Anlageform zunächst eingefroren und dann – aktuell noch immer – abgewickelt werden – bedarf es schon einer Menge Überzeugungsarbeit beim Kunden.

Doch zwischen Schuldzuweisungen, Finanzkrise und Reaktionen aus Brüssel kommt der Kern der Idee bei der deutlichen Mehrzahl der Kommentatoren eindeutig zu kurz. Zumal die DNA eines offenen Immobilienpublikumsfonds glasklar ist: Durch Bündelung von Anlegerinteressen und –geldern kann jeder Anleger unabhängig von der Anlagesumme an Kapital- oder sonstigen Anlagemärkten investieren.

Sinnvolle Risikostreuung

Diese Bündelung von Anlegergeldern ermöglicht eine sinnvolle Risikostreuung und noch wichtiger: die Anlegergelder werden von Spezialisten verwaltet. Als Alternative bietet sich selbstverständlich immer auch der Erwerb eines Eigenheims oder einer Eigentumswohnung an.

Insofern gibt es bei der Entscheidung für das eine oder andere weniger ein richtig oder falsch sondern eher eine gesunde Risikoeinschätzung zwischen direktem und indirektem Immobilienerwerb. Eher ein Sowohl-als-auch. Denn wer kennt nicht die “Bürde” eines Immobilienerwerbs?

Seite zwei: Immobilienerwerb: Bündel von Hürden

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...