1. Juni 2016, 10:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

US-Immobilien: Innovation statt Produktion

In den Vereinigten Staaten ist die Nutzungsart Büro besonders gefragt. Das deckt sich mit der Zukunftsindustrie, die weniger nach Produktionsflächen, aber dafür stärker nach modernen Büroflächen sucht. Gastbeitrag von Gabriele Volz, Wealth Cap

WealthCap Gabriele Volz Interview01 RGB-Kopie in US-Immobilien: Innovation statt Produktion

Gabriele Volz: “Je nach Standort haben sich ganze Industrien an den ‘Innovationshubs’ angesiedelt.”

Nach wie vor ist in diesem Segment eine hohe Nachfrage bei einer vergleichsweise niedrigen Fertigstellungsrate neuer Immobilien zu verzeichnen.

Präferiert suchen Investoren nach den sogenannten “live/work/play environments”. Gemeint sind Standorte mit besonders hoher Lebensqualität, wie sie von modernen, oftmals hoch qualifizierten Potenzial-Arbeitnehmern bevorzugt oder gar erwartet werden. Im Fokus stehen dabei hochfunktionale Gebäude. Das spiegelt den Trend der modernen Arbeitsgesellschaft wider, die neben flexiblen Arbeitsplätzen ein ansprechendes Umfeld erwartet.

“Innovation Districts” sind gezielt entwickelte Wirtschaftsoberzentren, die sich um viele große Metropolen der USA gruppieren. Sie profitieren meist von dort ansässigen Eliteuniversitäten mit einem bestimmten Forschungsschwerpunkt. Je nach Standort haben sich ganze Industrien an diesen “Innovationshubs” angesiedelt. Um beispielsweise Boston mit der Harvard Universität und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben sich diverse Biotech-Unternehmen angesiedelt.

Der Prototyp der “Innovation Districts” liegt allerdings an der Westküste der USA, im Silicon Valley nahe San Francisco. Neben der renommierten Stanford University finden sich hier die Unternehmenszentralen von Google, Apple und Co. Die hohe Dichte an Hightech-Firmen, die bei ihrem Wachstum ständig auf der Suche nach neuen Immobilien sind, und die geringe Flächenverfügbarkeit in diesem engen Tal sorgen für steigende Mieten.

Seite zwei: Dem großen Markt mit einer klaren Strategie begegnen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Hanse Merkur mit neuem Zahnzusatz-Tarif

Die Hanse Merkur Krankenversicherung AG, Hamburg, ergänzt ihre Zahnzusatz-Produktfamilie: Zwei neue Tarifstufen bieten maßgeschneiderten Schutz für verschiedenste Bedürfnisse.

mehr ...

Immobilien

Vonovia wandelt Schuldverschreibungen in zwölf Millionen Aktien um

Der deutsche Immobilienkonzern Vonovia hat aus der Umwandlung von Wandelschuldverschreibungen rund 11,9 Millionen junge Aktien der übernommenen Buwog bezogen. Das Übernahmeangebot an die Buwog-Aktionäre hatte eine Annahmequote von rund 74 Prozent erreicht.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsch-Chinesische Partnerschaft zur Stärkung im Bereich ESG

NN Investment Partners (NN IP) hat eine Absichtserklärung mit Chinas Fondsgesellschaft China Asset Management Co., Ltd. (China AMC) unterschrieben. Die Absichtserklärung ist die Grundlage, um Möglichkeiten zur gemeinsamen Produktentwicklung auszuloten und gegenseitig die jeweiligen Erfahrungen an den europäischen und chinesischen Kapitalmärkten zu nutzen. Insbesondere soll das Angebot von NN IP und China AMC im Bereich der ESG-Anlageprodukte gestärkt werden.

mehr ...

Berater

Neue Kooperationspartner der BCA AG

Der Oberurseler Maklerpool BCA präsentiert mit der xbAV Beratungssoftware GmbH sowie Honorar Konzept GmbH zwei Unternehmen, die ihre Services den BCA-Partnern zur Verfügung stellen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...