Anzeige
2. Mai 2017, 08:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rendite mit sozialer Verantwortung

Das Unternehmen WirtschaftsHaus AG erstellt Pflegeheime und bietet Anlegern in diesen Einrichtungen Appartements zum Kauf an. Dabei stehe nicht nur die Rendite, sondern auch die soziale Komponente im Vordergrund, so die Gesellschaft.

WH 21-10-2016 0055-1024x682 in Rendite mit sozialer Verantwortung

“Im Vordergrund unserer Tätigkeit steht nicht die Gewinnmaximierung, sondern eine Win-Win-Win-Situation zwischen Investor, Betreiber und WirtschaftsHaus”, sagt Sandro Pawils, Vorstand von WirtschaftsHaus AG, Garbsen.
Der Investor lege sein Geld nachhaltig sicher an. “Der Beweis: Seit der ersten verkauften Pflegeimmobilie im Jahr 2002 gab es bei unserem Produkt nicht einen einzigen Miet- oder Betreiberausfall. Mit dieser Sicherheit verantworten wir heute circa 42 Millionen Euro an Mietzahlungen, beispielsweise als Altersvorsorge ohne Kapitalverzehr”, erläutert Pawils.
WirtschaftsHaus schaffe dringend benötigte Pflegeplätze. Zudem stärkten Pflegeheime die kommunale Infrastruktur. “Arbeitsplätze werden geschaffen, der Einzelhandel gestärkt, ebenso die lokale Gesundheitsversorgung”, so Pawils. Der Bau eines Pflegeheimes in einer Kommune sei eine starke wirtschaftliche Säule.
Die Pachtverträge werden nach Aussage von WirtschaftsHaus mit den Betreibern so geschlossen, dass diese in der Lage sind, den Betrieb auch nachhaltig finanziell wirtschaftlich zu betreiben. “Nur ein wirtschaftlich gesunder Betreiber kann den Investmentwert nachhaltig erhalten. Hier wird auf Rendite zugunsten der Sicherheit verzichtet”, unterstreicht Pawils.
Auch bei weiteren Aktivitäten zeige WirtschaftsHaus soziale Verantwortung. “Wir unterstützen das Kinderhilfswerk ICH mit einem festen Betrag pro verkaufter Einheit”, erläutert Pawils. ICH kümmere sich weltweit um Projekte zum Schutz von Kindern. “ICH wird ehrenamtlich organisiert. Jeder gespendete Euro geht zu 100 Prozent an bedürftige Kinder”, so Pawils. Es gebe unter anderem Projekte in Deutschland, Süd-Amerika und Afrika.
Darüber hinaus unterstütze WirtschaftsHaus Lebensherbst e.V., Verein zu Unterstützung pflegebedürftiger Menschen. Schirmherrin ist Mariella Ahrens.
Nicht zuletzt übernehme WirtschaftsHaus soziale Verantwortung gegenüber seinen fast 400 Mitarbeitern in Projektierung, Planung, Bau, Vertrieb, Verwaltung, Marketing, Betreibergesellschaft und Gebäudemanagement.

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 07/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebsrente – Wandelanleihen – Ferienimmobilien – Family Offices

Ab dem 21. Juni im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Blockchain: (Noch) keine Priorität bei den Versicherern

Bei 68 Prozent der deutschen Finanzdienstleister räumen dem Thema Blockchain derzeit noch keine große Priorität ein. Viele Banken, Versicherer und Asset Manager wollen erst einmal abwarten, was die Konkurrenz macht, zeigt eine Umfrage der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PwC unter den Führungskräften von 300 Banken, Versicherern und Vermögensverwaltern.

mehr ...

Immobilien

Sparmotive: Preisentwicklung ist “Stimmungskiller” für Wohneigentum

Steigende Immobilienpreise drücken weiter auf die Stimmung der Bundesbürger im Bezug auf das Sparmotiv “Wohneigentum”. Das geht aus der aktuellen Sommerumfrage 2018 des Marktforschungsinstituts Kantar TNS zum Sparverhalten der Deutschen hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit: Nachteile ohne Vorteile

Theresa May ist in einer unbequemen Verhandlungsposition. Während sich die Austrittspläne der UK der Realität annähern wird deutlich, dass weder Brexit-Gegner noch -Befürwörter das bekommen, was sie wollen. Gastbeitrag von David Milleker, Union Investment

mehr ...

Berater

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vielfältig, aber nicht unübersichtlich

Auch fünf Jahre nach Einführung des KAGB im Juli 2013 ist das Angebot an alternativen Investmentfonds (AIFs) noch immer überschaubar. Derweil bestimmt ein anderes Thema weiterhin die Agenda. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Erbbaurecht: Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks

Kommunen, Kirchen und Stiftungen vergeben häufig Erbbaurechte. Als “Eigentum auf Zeit” können diese gerade für junge Familien mit wenig Eigenkapital eine Alternative zum Kauf eines Baugrundstücks darstellen. Die Hamburgische Notarkammer erklärt.

mehr ...