14. Dezember 2017, 11:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ZIA kündigt Abschluss der Intergration des BSI an

Der Immobilienverband ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss will die Integration des BSI Bundesverband Sachwerte und Investmentvermögen bis zum 1. Januar 2018 abgeschlossen haben. “Nahezu alle” BSI-Mitglieder ziehen demnach mit.

 in ZIA kündigt Abschluss der Intergration des BSI an

ZIA-Präsident Andreas Mattner: “Meilenstein unserer Entwicklung.”

“Zu diesem Zeitpunkt treten nahezu alle Mitgliedsunternehmen des BSI, die bislang noch kein ZIA-Mitglied waren, im Verband ein”, heißt es in einer Mitteilung des ZIA. Zudem würden alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachwerteverbands im ZIA weiterbeschäftigt. Die entsprechenden Beschlüsse waren bereits im Juni gefasst worden.

„Die Integration des BSI ist ein Meilenstein unserer Entwicklung. Durch die Aufnahme der neuen Mitglieder und Mitarbeiterinnen sowie Mitarbeiter können wir unsere Expertise im Bereich Investitionskapital spürbar ausbauen. Die bisherigen Aktivitäten des Sachwerteverbands implementieren wir in unserer Arbeit und unseren Strukturen“, erklärt ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner.

Inhaltliche BSI-Arbeit in den Strukturen des ZIA

Die inhaltlichen Schwerpunkte der BSI-Arbeitsgruppen werden demnach in der Ausschuss-Struktur des ZIA fortgeführt. Dafür werden neue Arbeitsgruppen unterhalb der bestehenden Ausschüsse des Verbands gegründet, in denen die Experten der neuen und bestehenden ZIA-Mitglieder aktuelle Themen gemeinsam bearbeiten werden.

Darüber hinaus erhalten Vertreter der Neumitglieder Zugang zu weiteren Gremien des Verbands. „Die bislang im Sachwerteverband engagierten Experten der Mitgliedsunternehmen werden die Arbeit des ZIA insbesondere im Bereich der indirekten Immobilieninvestitionen gewinnbringend erweitern können. Der ZIA lebt von ehrenamtlich eingebrachtem Knowhow. Und dieses können wir durch die Integration erweitern“, ergänzt Jochen Schenk, Vorstand des BSI und Mitglied im Präsidium des ZIA.

BSI-Akademie wird zur ZIA-Akademie

Die BSI-Akademie als Weiterbildungsplattform für viele Unternehmen der Sachwertbranche wird der Mitteilung zufolge in gleicher Form als ZIA-Akademie fortgeführt. Die inhaltliche Ausrichtung wird übernommen und perspektivisch um weitere Schwerpunkte ergänzt.

„Die Akademie hat einen sehr guten Ruf. Da ist es nur folgerichtig, dass wir sie in bestehender Form übernehmen und im ZIA weiterführen. Darüber hinaus bietet die ZIA-Akademie aber das Potenzial, Weiterbildungsformate auch in anderen Bereichen für Mitglieder und Nichtmitglieder anzubieten“, so Mattner. (sl)

Foto: ZIA

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kussmann wird bei HDI Bereichsvorstand für Firmen und Freie Beruf

Christian Kussmann, Leiter des Geschäftsfeldes Gewerbe bei der Gothaer, wechselt zu HDI. Bei der HDI Versicherung AG übernimmt er als Bereichsvorstand das Geschäftsfeld Firmen/Freie Berufe.

mehr ...

Immobilien

Europace Hauspreis Index (EPX) knackt erstmals 180-Punkte-Marke

Mit 1,23 Prozent Zuwachs im Vergleich zum Vormonat knackt der Gesamtindex des Europace Hauspreises erstmals die 180 Punkte-Marke und landet bei 180,70 Punkten. Dies entspricht einer Steigerung zum Vorjahresmonat um 10,66 Prozent.

mehr ...

Investmentfonds

Versorger als Stabilitätsanker

Das Investmenthaus Clearbridge Investments rechnet mit einer gemächlicheren Erholung der Wirtschaft. „Das Mittel der Wahl bleiben daher Versorger und deren berechenbare Zahlungsströme“, sagen Nick Langley, Shane Hurst, Charles Hamieh und Daniel Chu, Portfoliomanager bei Clearbridge.

mehr ...

Berater

Unterschiedliche Philosophien

Die seit Jahren erwartete Konsolidierung der Maklerpool-Branche scheint langsam Fahrt aufzunehmen. Viele Pools aber tun sich mit Zusammenschlüssen und Kooperationen noch schwer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fidura Fonds trotzen der Corona-Krise

Das Emissionshaus Fidura Capital Consult GmbH zieht für seine Venture Capital Beteiligungen eine durchweg positive Bilanz für das Jahr 2019 und das erste Halbjahr 2020. Demnach befinden sich die beiden Fidura Portfoliounternehmen weiterhin auf Wachstumskurs und zählen sogar zu den Profiteuren der Corona-Krise. 

mehr ...

Recht

Insolvenzen: Das dicke Ende kommt mit Sicherheit

Die durch die Corona-Pandemie verursachten Wachstumseinbrüche im 2.Quartal waren ohne Zweifel dramatisch. Allerdings zeigt sich in den Konjunkturdaten sowie in den nunmehr akribisch verfolgten täglichen und wöchentlichen Echtzeitindikatoren, dass die meisten Länder den Weg aus der Talsohle bereits im Mai wieder eingeschlagen haben. Also alles wieder gut? Ein Kommentar von Stefan Schneider vom Deutsche Bank Research Management.

mehr ...