Weitere Verschärfung der Mietpreisbremse bringt mehr Schaden als Nutzen

Aufgrund der Antworten der Bundesregierung zu meiner Kleinen Anfrage steht zu befürchten, dass die Mietpreisbremse weiter verschärft werden soll. Dabei ist die Wirkung der letzten Verschärfung der Mietpreisbremse laut Bundesregierung noch gar nicht abschätzbar. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Daniel Föst, bau- und wohnungspolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion.

Diese weitere Verschärfung ist nach Ansicht der FDP der absolut falsche Weg.

Neubau ist die einzige Lösung für bestehende Probleme

Das einzige, was gegen die Wohnungsnot und die dadurch steigenden Wohnkosten hilft, ist Bauland ausweisen, Baukosten senken sowie Genehmigungsverfahren digitalisieren und beschleunigen.

Wer stattdessen immer mehr reguliert, schadet mehr als er nutzt. Genau das macht aber die Bundesregierung.

Der erneute Rückgang der Baugenehmigungen sollte vielmehr alle wachrütteln und Anlass sein, sich von der Politik der populistischen Markeingriffe zu verabschieden. Wir brauchen endlich Weichenstellungen, die den Wohnungsneubau fördern und nicht behindern.

Foto: D. Föst / Tobias Koch

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.