Fidelity-Fonds erhalten Bestnote

Die Fidelity Funds FF – Euro Blue Chip Fund und FF – America Fund haben die Bestnote (A) im Feri Fonds Rating erhalten. Der von Alexander Scurlock gemanagte Fidelity Euro Blue Chip Fund steigerte seinen Wert seit dem 31. August 2002 in drei Jahren um 40,9 Prozent – der Index legte um 36,8 Prozent zu. Der Fonds hat bereits vier Sterne von Standard & Poor’s sowie ein AA-Rating für das Fondsmanagement. Scurlock investiert überwiegend in Aktien größerer Unternehmen aus der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion. Dabei greift er auf die Ergebnisse von rund 60 europäischen Aktienanalysten zurück. Der Fonds enthält etwa 75 Beteiligungen; den höchsten Anteil haben derzeit Finanz-, Verbrauchsgüter- und Energieunternehmen.

Katherine Collins verwaltet den Fidelity America Fund. Dessen Wert stieg nach Angaben von Fidelity seit dem 31. August 2002 in drei Jahren um 54,2 Prozent, während der Index ein Plus von 40,6 Prozent aufwies. Der Fonds wurde sowohl von Morningstar als auch von Standard & Poor’s bereits mit fünf Sternen ausgezeichnet. Collins investiert in ein rund 100 Titel umfassendes Portfolio von US-Wertpapieren. Dabei weicht sie mitunter deutlich vom Vergleichsindex ab, um höhere Erträge als der Markt zu erzielen. Schwerpunkte liegen derzeit auf Aktien aus den Sektoren Verbrauchsgüter, Industrie und Finanzen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.