S&P-Preisregen für Fondsgesellschaften

Die Ratingagentur Standard & Poor?s hat gestern die diesjährigen S&P Fund Awards verliehen. Die Deutsche Bank-Tochter DWS wurde zum elften Mal in Folge mit dem ?Oscar? der Fondsbranche, den ?Standard & Poor?s Fund Awards?, als beste Fondsgesellschaft in Deutschland in der Kategorie ?Große Gruppen? ausgezeichnet. Die DWS errang jeweils den ersten Platz über die Zeiträume von ein, fünf und zehn Jahren. Darüber hinaus erhielt sie 19 Auszeichnungen für Einzelfonds und damit mehr als jede andere Gesellschaft.

Die Fondsgesellschaft Axa Investment Managers räumte ebenfalls Preise ab. Im Segment Aktien Japan über ein Jahr lag der AXA Rosenberg Japan Equity Alpha Fund A vorn. Er sicherte sich den ersten Platz. In der Kategorie Aktienfonds Asien-Pazifik über ein Jahr ging der Preis an den AXA WF II Far East Equities A. In der Kategorie europäische Renten über zehn Jahre wurde der AXA Euro 7-10 ausgezeichnet.

Die M&G Investments, London,wurde mit dem zweiten Platz von 56 bewerteten Fondsgesellschaften in der Kategorie „Kleine Gruppen“ ausgezeichnet. Darüber hinaus belegte der von Fondsmanager Cesar Perez verwaltete M&G European Fund den zweiten Platz in der Kategorie „Aktien Europa ohne England“.

Der Asset Manager Mellon Global Investments belegte bei den Gruppenpreisen den 1. Platz über zehn Jahre in der Kategorie ?Kleine Gruppen? und den 3. Platz über fünf Jahre in der Kategorie ?Große Gruppen?. Darüber hinaus erzielten das Mellon Global Bond Portfolio, der Newton Higher Income Fund wie auch der Mellon Asian Equity Spitzenplätze für die kontinuierliche, relative Outperformance ihrer Vergleichsgruppen über unterschiedliche Anlagezeiträume.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.