Schwellenländer-Bonds haben Potenzial

Die Fondsgesellschaft Oppenheim Pramerica Fonds Trust GmbH, Köln,sieht weiterhin Potenzial für Eurobonds der Emerging Markets. ?Viele Länderhaben die günstige außenwirtschaftliche Situation zur fiskalischenKonsolidierung genutzt?, erklärt Christoph Kessler, der für die von OppenheimPramerica vertriebenen Rentenfonds verantwortlich ist. ?Darum ist die aktuelleRallye auch fundamental begründet und dürfte sich in den kommendenMonaten fortsetzen.?

Der US-Rentenmarkt liefere dafür außerdem ein günstiges externes Umfeld. Risiken sieht der Experte bestenfalls von außen: ?Höchstens ein Abschwung in den USA oder eine drastische Abkühlung in China könnten den Schwellenländer-Bonds schaden. Die Bondmärkte der Europäischen Konvergenzländer (EKL) in lokalerWährung haben sich im Juni positiv entwickelt, angeführt von Ungarn miteinem Wertzuwachs von 3,8 Prozent (nach JP Morgan Index). Die polnischen Bondslegten um 2,5 Prozent zu, gefolgt von den tschechischen mit 1,3 Prozent und denslowakischen mit 0,4 Prozent.

Die EKL-Währungen haben im zurückliegenden Monat gegenüber dem Eurogewonnen: Der polnische Zloty wertete um 3,2 Prozent auf, der ungarische Forint umdrei Prozent, die slowakische Koruna um 1,8 Prozent und die tschechische Koruna um0,9 Prozent.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.