Threadneedle plant Schwellenland-Fonds

Die britische Fondsgesellschaft Threadneedle Investments plant in 2006 die Auflage eines von Julian Thompson verwalteten Schwellenländer-Aktienfonds. ?Wir haben bislang schon erfolgreich Spezialprodukte aus diesem Bereich an Vermögensverwalter vertrieben, die ihre eigenen Modellportfolios aufbauen wollten?, erklärt Christian Pellis, Head of European Distribution bei Threadneedle.

Er nennt zwei Gründe für den Launch: Institutionelle Investoren verlangten nach einem breit aufgestellten Schwellenländer-Produkt, das die Einzeltitelauswahl mit der Vermögensallokation in den verschiedenen Emerging Markets kombiniert. Zweitens sei bei Privatanlegern generell die Nachfrage nach Produkten mit höherem Risikoprofil gestiegen, weil die Aktienmärkte ihre Erholung nach der langen Bärenmarkt-Phase weiter fortsetzten.

Darüber hinaus hat Threadneedle Maxine Cuffe (37) zur Fondsmanagerin und Analystin im Aktien-Team für Schwellenländer berufen. Regional wird sie vorwiegend für Südostasien und Indien zuständig sein, ihr Branchenschwerpunkt ist die Konsumgüterbranche. Cuffe wird an Threadneedles Head of Emerging Market Equities Julian Thompson berichten. Vor ihrem Wechsel zu Threadneedle arbeitete Maxine Cuffe sechs Jahre als Asien-Pazifik-Analystin und Fondsmanagerin für die britische Finanzgruppe HSBC in Hongkong.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.