Uneinheitliches Bild bei Fondskosten

Eine Studie der Londoner Researchfirma Fitzrovia offenbart, dass mit zunehmender Fondsgröße die Kosten nicht zwangläufig sinken und vice versa. Es wurden alle in Luxemburg domizilierten aktiv gemanagten Aktienfonds hinsichtlich ihrer durchschnittlichen Gesamtkostenbelastung, der so genannten Total Expense Ratio (TER), sowie ihrer Managementgebühren untersucht. Ergebnis: Fonds mit einem Volumen von unter fünf Millionen Dollar weisen mit 3,55 Prozent die höchste Gesamtkostenbelastung auf. Fonds dieser Couleur machen 14 Prozent der Gesamtheit aller Luxemburger Aktienfonds aus. Elf Prozent der Fonds, deren Volumina über 250 Millionen beträgt, haben die niedrigste TER von 1,67 Prozent.

Bei den Managementgebühren indes weisen Fonds unter 25 sowie unter 250 Millionen Dollar mit 1,35 Prozent dieselben Werte auf. Und auch die Differenz zwischen den besonders kleinen (unter fünf Millionen Dollar) und sehr großen Fonds (über 250 Millionen Dollar) ist mit 0,06 Prozentpunkten sehr gering.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.