Weltweites Fondsvermögen stagniert

Die jüngste Erhebung des europäischen Fondsverbandes Efama, Brüssel, zeichnet ein Bild stagnierender Assets beim internationalen Fondsvermögen. Vom ersten bis zum vierten Quartal betrugen die weltweit in Investmentfonds angelegten Anlegergelder zwischen 11,9 Billionen Euro (1. Quartal) und 11,8 Billionen Euro (4. Quartal). Immerhin verzeichneten die Fonds, die in den 40 in die Erhebung einbezogenen Staaten angeboten werden, im letzten Quartal 2004 einen Nettomittelzufluss von 121 Milliarden Euro, gegenüber 13 Milliarden in den drei Monaten zuvor.

Die größten Zuflüsse in Europa verzeichneten Fonds in Deutschland mit 1,11 Milliarden Euro, gefolgt von Luxemburg mit 1,10 und Griechenland mit 0,85 Milliarden Euro. Schlusslicht ist die Slowakei mit einem Nettomittelaufkommen von 1,64 Millionen Euro. Europaweit flossen netto 5,34 Millarden Euro in Fonds. Weltweit belief sich das insgesamt investierte Fondsvolumen in 2004 rund 333 Milliarden Euro netto, verglichen mit 268 Milliarden Euro in 2003.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.