Aquila Capital lanciert Indien-Fonds

Der Hamburger Vermögensverwalter Aquila Capital ergänzt seine Länderfonds-Palette. Mit dem Osprey Fonds – Indien Inside (ISIN LU0230996166) sollen Anleger vom außergewöhnlichen Wachstumskurs der indischen Volkswirtschaft profitieren. Aquila Capital nutzt für den Fonds die Beratung durch ein mehrfach prämiertes, lokales Fondsmanagementteam. Das Fondsmanagement des Indien Inside Fonds wird von einem 14-köpfigen Expertenteam um Bharat Shah in Bombay beraten.

Das Management setzt vor allem auf kleine bis mittlere Unternehmen mit überdurchschnittlichen Markterfolgen und weitgehend unentdecktem Potenzial. ?Diese Wachstumslokomotiven herauszupicken stellt eine besondere Herausforderung dar. Bharat Shah hat diese in den vergangenen 20 Jahren mit weit überdurchschnittlichem Erfolg bewältigt“, sagt Dr. Dieter Rentsch, Geschäftsführer und strategischer Kopf von Aquila Capital. Die jährliche Managementvergütung beträgt 1,5 Prozent. Darüber hinaus wird eine erfolgsabhängige Vergütung (Highwater Mark) von 20 Prozent für den Teil der Wertentwicklung erhoben, der fünf Prozent übersteigt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.