BVI: Aktienfonds mit höchster Rendite

Eine Erhebung des BVI Bundesverband Investment und Asset Managemente.V. zeigt, dass Aktienfonds die renditestärkste Anlageklasse sind. Auf Sicht der letztenzehn Jahre erzielten sie einen durchschnittlichen Zuwachsvon rund acht Prozent jährlich. In diesem Zeitraumschwankten jedoch die Fondsanteilspreise im Vergleich zuanderen Fondsarten deutlich stärker. Rentenfondsund Offene Immobilienfonds lieferten zwar im Schnittjährliche Wertzuwächse, die unter denen von Aktienfondslagen. Dabei entwickelten sich die Anteilspreisevon Rentenfonds und Offenen Immobilienfonds abererheblich schwankungsärmer, was anhand der vomBVI ausgewiesenen jährlichen Volatilität ablesbar ist.

Geldmarktfonds vervollständigen diese Übersicht miteiner durchschnittlichen jährlichen Wertsteigerungvon 2,7 Prozent und kaum spürbaren Schwankungen.Beim Vermögensaufbau gilt die Faustregel: Je jüngerder Sparer bzw. je mehr Zeit bis zum geplanten Spar-ziel, desto größer sollte der Aktienfondsanteil am persönlichenPortfolio sein. Denn auf lange Sicht spielenAktienfonds ihre Renditestärke aus, auch wenn dieVolatilität dieser Fondsart höher ist als die der anderenFondsarten.

Um zu einem sachgerechten Vermögensaufbau zugelangen, sollten Anleger ihr Fondsdepot ? gegebenenfallsgemeinsam mit einem Berater ? regelmäßigüberprüfen und an ihre veränderten Lebensumständeanpassen. Auch hierbei können Sparer eine Grundregelbeherzigen: Im Laufe der Zeit ist es ratsam, Rentenfondsund Offene Immobilienfonds als stabilisierendeElemente beizumischen und ihre Anteile schrittweisezu erhöhen. Dadurch profitieren Sparer vonden Vorzügen der einzelnen Fondsarten und reduzierendas Anlagerisiko.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.