Anzeige
22. August 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVI: Aktienfonds mit höchster Rendite

Eine Erhebung des BVI Bundesverband Investment und Asset Managemente.V. zeigt, dass Aktienfonds die renditestärkste Anlageklasse sind. Auf Sicht der letztenzehn Jahre erzielten sie einen durchschnittlichen Zuwachsvon rund acht Prozent jährlich. In diesem Zeitraumschwankten jedoch die Fondsanteilspreise im Vergleich zuanderen Fondsarten deutlich stärker. Rentenfondsund Offene Immobilienfonds lieferten zwar im Schnittjährliche Wertzuwächse, die unter denen von Aktienfondslagen. Dabei entwickelten sich die Anteilspreisevon Rentenfonds und Offenen Immobilienfonds abererheblich schwankungsärmer, was anhand der vomBVI ausgewiesenen jährlichen Volatilität ablesbar ist.

Geldmarktfonds vervollständigen diese Übersicht miteiner durchschnittlichen jährlichen Wertsteigerungvon 2,7 Prozent und kaum spürbaren Schwankungen.Beim Vermögensaufbau gilt die Faustregel: Je jüngerder Sparer bzw. je mehr Zeit bis zum geplanten Spar-ziel, desto größer sollte der Aktienfondsanteil am persönlichenPortfolio sein. Denn auf lange Sicht spielenAktienfonds ihre Renditestärke aus, auch wenn dieVolatilität dieser Fondsart höher ist als die der anderenFondsarten.

Um zu einem sachgerechten Vermögensaufbau zugelangen, sollten Anleger ihr Fondsdepot ? gegebenenfallsgemeinsam mit einem Berater ? regelmäßigüberprüfen und an ihre veränderten Lebensumständeanpassen. Auch hierbei können Sparer eine Grundregelbeherzigen: Im Laufe der Zeit ist es ratsam, Rentenfondsund Offene Immobilienfonds als stabilisierendeElemente beizumischen und ihre Anteile schrittweisezu erhöhen. Dadurch profitieren Sparer vonden Vorzügen der einzelnen Fondsarten und reduzierendas Anlagerisiko.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Map-Report: Höchstwertung für acht Lebensversicherer

Der Map-Report hat das Klassik-Rating der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht. Die beste Bewertung bekam erneut die Europa, die mit 85,73 Punkten ein “mmm” für hervorragende Leistungen erzielte.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...