Anzeige
31. August 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cominvest bringt neuen Europa-Fonds

Die Fondsgesellschaft Cominvest Asset Management legt zum 12. September einen neuen europäischen Aktienfonds auf. Der cominvest Fondak Europa (ISIN LU0257507052) investiert unter Führung von Fondsmanager Christoph Berger in europäische, unterbewertete Substanztitel. Dazu wendet er den Investment Ansatz des 55 Jahre alten deutschen Aktienfonds Fondak an. Stock-Picking steht dabei im Vordergrund.

Bei Auflage investiert Berger ungefähr die Hälfte des Fondsvermögens in britische, deutsche und französische Unternehmen. Rund ein Viertel des Portfolios stecken in Aktien aus der Schweiz, den Niederlanden und Italien. Der Rest verteilt sich auf Titel aus Irland, Österreich, Spanien, Schweden, Belgien und Norwegen. Der Branchenschwerpunkt liegt zunächst auf Industriegütern, Dienstleistungen und Banken. ?Für den Aktienmarkt Europa spricht eine attraktive Bewertung im Vergleich zu Renten und zu den Aktienmärkten USA und Japan. Darüber hinaus erwarten wir hierzulande eine Belebung der Übernahmeaktivitäten?, kommentiert Berger. ?Im konjunkturellen Verlaufszyklus liegt Europa hinter den USA, das heißt Auftragseingänge und Frühindikatoren weisen auf weiteres Wirtschaftswachstum hin. Die unterschiedliche strukturelle Entwicklung in den verschiedenen europäischen Ländern bietet zudem interessante Investitionsmöglichkeiten.?

Das Management-Teams um Christoph Berger besteht aus Heidrun Heutzenröder für den Deutschland-Teil des Portfolios und Dr. Theo Kempf, als Spezialist für Großbritannien und Leiter des Aktienteams ?Consumer Goods?. Unterstützt wird das aktive Fondsmanagement von zwölf Finanzanalysten, die den substanzwert-orientierten Aktienauswahlprozess mit detailliertem Branchenwissen begleiten.

Der Ausgabeaufschlag beträgt fünf Prozent. Als Verwaltungsgebühr werden jährlich 1,65 Prozent zuzüglich einer Performance-Fee von 20 Prozent auf die Outperformance des Fonds gegenüber seiner Benchmark.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...