Erleichterungen für Fonds in Sicht

Der BVI BundesverbandInvestment und Asset Management begrüßtdas von der EU-Kommission vorgelegte Weißbuchüber Investmentfonds. Danach wird nun eine Expertengruppeeingesetzt, die die Einführung eines EUPassesfür bislang nicht-harmonisierte Fondstypenprüfen soll. Eine vorrangige Behandlung wird dabei denoffenen Immobilienfonds eingeräumt. ?Damit könntedieses wertstabile Anlageinstrument von deutschenKapitalanlagegesellschaften europaweit angebotenwerden, wie das bei Wertpapier-Investmentfondsschon seit Jahren möglich ist?, zeigt sich Stefan Seip,Hauptgeschäftsführer des BVI, erfreut.

Zuletzt sind offene Immobilienfonds in Österreich und Frankreich indas dortige Investmentgesetz integriert worden.Darüber hinaus begrüßt der BVI zahlreiche im Weißbuchvorgesehene Maßnahmen, die die europäischenRahmenbedingungen für Investmentfonds zum Nutzenvon Anlegern und Industrie verbessern werden. Dazuzählt die Optimierung des Anzeigeverfahrens für dengrenzüberschreitenden Vertrieb durch kürzere Fristenund Intensivierung der Kommunikation der Aufsichtsbehördenuntereinander. Auch der Gesellschaftspasszur grenzüberschreitenden Verwaltung von Fonds wirddas Entstehen eines europäischen Fondsmarktes fördern, ebenso wie die Erleichterung grenzüberschreitender Fondsfusionen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.