FT steigert Volumina um 9,2 Prozent

Die Fondsgesellschaft Frankfurt-Trust hat das Fondsvermögen in 2005 auf 11,9 Milliarden Euro gesteigert ? ein Plus von 9,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Dabei entfielen auf Publikumsfonds 5,5 Milliarden Euro (plus 19,6 Prozent), auf Beratermandate 1,6 Milliarden Euro (plus 11,8 Prozent) und auf Spezialfonds 4,8 Milliarden Euro, die damit unverändert rangieren.

Das Mittelaufkommen lag bei den Publikumsfonds und bei den Beratermandaten mit 176,1 Millionen und 88 Millionen Euro im positiven Bereich. Die Spezialfondsmussten aufgrund des Abzuges eines großen Mandats ein Minus von 328,7 Millionen Euro hinnehmen. Diese Zahlen nannte Karl Stäcker, Sprecher der Geschäftsführung von Frankfurt-Trust, auf der heute in Frankfurt stattfindenden Jahrespressekonferenz.

Stäcker zeigt sich auch für das neue Jahr optimistisch: ?Durch Zuflüsse und feste Volumenszusagen ist uns bis Anfang März ein Mittelaufkommen von einer Milliarde Euro sicher.?

Im Absatz der Publikumsfonds will Frankfurt-Trust die gute Produktqualitätnutzen, um neben dem klassischen Vertrieb über freie Finanzdienstleister insbesondereauch weitere institutionelle Publikumsfondsanleger zu gewinnen. ?Außerdem?, soStäcker, ?planen wir eine Cash-Offensive: Die oft bis zu vier Jahren auf Spar- oderFestgeldkonten schlummernden Milliardenbeträge privater Anleger verdienen es, inhöherrentierliche Anlagen überführt zu werden.? Dabei denkt Stäcker in erster Linie an die erfolgreichen Kurzläufer-Rentenfonds des eigenen Hauses.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.