Anzeige
18. Juli 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Umfrage: Fondskosten in der Kritik

Die Transparenz der Kosten für Investmentfonds muss deutlich erhöht werden. Zu diesem Schluss kommt eine Erhebung der Research-Firma Lipper Fitzrovia, London. 77 Prozent der 40 befragten Chief Financial und Operating Officers großer Vermögensverwalter befürworten, das Zu-standekommen jährlicher Vertriebsgebühren besser zu erklären. 51 Prozent erwarten zudem, dass die Ausgabeaufschläge in Europa gänzlich verschwinden werden.

Ed Moisson, Director of European Fiduciary Operations bei Lipper Fitzrovia, sieht darin jedoch nicht zwangsläufig einen Vorteil für Anleger: ?Investmentgesellschaften verwei-sen bei steigenden Managementgebühren auf sich verteuernde Vertriebsleistungen als Grund.? Darüber hinaus würde die Ab-schaffung des Ausgabeaufschlags lediglich den Druck auf die jährlich anfallenden Ver-waltungskosten erhöhen, so Moisson.

Folgerichtig erklärten 87 Prozent der be-fragten Finanzvorstände, dass sich Per-formance-Gebühren, wie sie bei alternati-ven Investments üblich sind, auch bei trad-tionellen Produkten wie Aktien- oder Ren-tenfonds etablieren werden. Laut Moisson wird die Gebührenproblematik ein wesent-licher Bestandteil bei der Fortentwicklung der Ucits III-Richtlinie sein (siehe Beitrag auf dieser Seite).

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Map-Report: Höchstwertung für acht Lebensversicherer

Der Map-Report hat das Klassik-Rating der deutschen Lebensversicherer veröffentlicht. Die beste Bewertung bekam erneut die Europa, die mit 85,73 Punkten ein “mmm” für hervorragende Leistungen erzielte.

mehr ...

Immobilien

Immobilienmarkt 2018: Geldpolitik, Bauzinsen und Immobilienpreise

Bleiben die Baufinanzierungskonditionen günstig? Steigen die Preise für Wohneigentum weiter? Kommt die Zinswende und wenn ja, welche Auswirkungen hat sie? Diese und weitere Fragen bewegen Ende 2017 Ökonomen, Politiker und Verbraucher gleichermaßen.

Gastbeitrag von Michael Neumann, Dr. Klein

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Musterfeststellungsklage: BdV hofft auf schnelle Lösung

Der Bund der Versicherten (BdV) hält die Einführung eines Musterfeststellungsverfahrens für sinnvoll. “Nur so kann eine zügige und kostengünstige Durchsetzung von Ansprüchen, die einer Vielzahl von Verbrauchern zustehen, ermöglicht werden – so zum Beispiel auch im Bereich der Lebensversicherung”, sagte Vorstandssprecher Axel Kleinlein.

mehr ...