Ausland bei deutschen Anlegern trendy

Die Globalisierung sorgt nach einer aktuellen Studie von bbw Marketing, Neuss, dafür, dass immer deutsche Anleger ihr Kapital ins Ausland verlagern. Das Fondsvermögen ausländischer Investmentgesellschaften am deutschen Fondsmarkt hat danach mittlerweile einen Anteil von 57 Prozent erreicht. Bei den inländischen Aktienfonds seien 63 Prozent der Aktienbestände im Ausland angelegt. Insgesamt, so die Untersuchung, habe Deutschland in 2006 Kapital im Wert von 436 Milliarden Euro exportiert. Somit hielten deutsche Unternehmen und Privatpersonen Auslandsvermögen in Höhe von 2,1 Billionen Euro. Die Neusser Research-Firma bbw Marketing geht davon aus, dass bis 2011 der Anteil der hierzulande zugelassenen Fonds mit ausländischem Domizil auf knapp 92 Prozent steigen wird.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.