Julius Bär startet in Italien durch

Der Schweizer Vermögensverwalter Julius Bär mit Sitz in Zürich erhält die Bewilligung zur Eröffnung einer Vertretung in Mailand. Dort wird Julius Bär ab Anfang 2008 in erster Linie für Private-Banking-Kunden Anlagedienstleistungen anbieten. Mit diesem Schritt soll das Asset-Management-Geschäft von Julius Bär in Italien vergrößert werden.

?Der italienische Markt entwickelt sich günstig und bietet bedeutende Chancen für die Vermögensbildung. Aus diesem Grundfreuen wir uns über die Bewilligung zur Eröffnung einer Vertretung mit Beratungsservice in Mailand. Damit haben wir einen weiteren wichtigen Schritt in unserer globalen Wachstumsstrategie vollzogen und festigen gleichzeitig unser Engagement in dieser Region?, erklärte Alex W. Widmer, CEO der Bank Julius Bär. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.