Gam übernimmt Art-Team von Julius Bär

Die internationale Fondsgesellschaft Gam übernimmt das Alternative-Risk-Trading (Art) Team der Julius-Bär-Gruppe, Zürich.

Gam hofft auf Synergie-Effekte, die Art-Erfahrung und Kapazitäten in den Bereichen Alternative-Investment und Hedgefonds sollen das Angebot an strukturierten Produkten erweitern. Das Experten-Team wird von Yoshiki Ohnmura geleitet und von Zürich aus operieren. Es firmiert künftig unter der neu gegründeten Gam-Structured-Investments (GSI).

Der Transfer ist aus der Sicht der Julius-Bär-Gruppe ein logischer Schritt, die Dach-Hedgefonds von Gam investieren bereits zu über 85 Prozent in strukturierte Produkte, die vom Art-Team betreut werden. Zudem ist das Team schon seit 2006 Co-Manager der Gam-Portable-Alpha-Strategien.
Bei Produkten die mit einem Aa3-Rating der Agentur Moody´s bewertet werden bleibt Julius Bär weiterhin Emittent. Im Private-Banking-Bereich wird die Julius-Bär-Gruppe künftig ein bedeutender Kunde von GSI bleiben. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.