ING hat Indien im Visier

Der ING (L) Invest India Focus (LU0323395904) von ING Investment Management kann ab sofort in Deutschland vertrieben werden.

Der Fonds investiert mit dem Ziel in indische Aktiengesellschaften, seine Benchmark MSCI 10-40 India um wenigstens 1,5 Prozent im Jahr zu schlagen. Von Hongkong aus setzen Fondsmanager Bratin Sanyal, Leiter Asian Equity Investments, und Co-Manager Gregory Ko derzeit verstärkt auf den Dienstleistungssektor und den Bereich der Kommunikationstechnologie.

?Aufgrund der hohen ausländischen Kapitalzuflüsse in den vergangenen Jahren sind die Kapitalmärkte weit entwickelt?, erklärt Paras Adenwalla, Investmentchef bei ING Investment Management India, der vor Ort in Mumbai ein lokales, 7-köpfiges Aktien-Analystenteam steuert.

Aus dem Anlageuniversum von rund 2.460 Aktien werden zunächst circa 800 nach strengen Liquiditätskriterien herausgefiltert. Auf Basis eines Bottom-up-Ansatzes werden davon rund 275 Unternehmen als Investmentmöglichkeiten identifiziert und schließlich 30 bis 50 Titel in das Fondsportfolio aufgenommen. Für die Aktienauswahl setzt das Team auf Infos aus erster Hand und regelmäßige Unternehmensbesuche.

?Unsere lokale Präsenz in Asien und in Indien ermöglicht uns, die Performance der dort ansässigen Unternehmen aus nächster Nähe zu beobachten. Wir sind der Meinung, dass lokales Research von entscheidender Bedeutung ist, um die Qualität des Managements, dessen strategische Ziele und Ausrichtung beurteilen zu können?, so Adenwalla.

ING erhebt eine Management Fee in Höhe von 1,5 Prozent per annum. Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal drei Prozent. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.