iTraxx-Europe-Indizes werden angepasst

Die internationale Kredit- und Derivate-Ratingagentur Markit, verantwortlich für die Berechnung der iTraxx-Indizes, hat mit Wirkung zum 20. März 2008 Anpassungen der Kredit-Handels-Indizes für den europäischen Markt angekündigt.

Im Rahmen des halbjährlich jeweils im März und September stattfindenden Index-Rolls wird es im iTraxx-Europe-Index insgesamt neun Veränderungen geben: Die Unternehmen Altadis, Edison, Solvay, ABN Amro, Capitalia, Adecco, Kingfischer, UPM-Kymmene und Imperial Chemical rutschen aus der Liste der 125 liquidisten Credit Default Swaps (CDS)-Titel des europäischen Investment-Grade-Sektors. Im Gegenzug werden die Unternehmen Nestlé, Société Générale, Clariant, Finmeccanica, Rentokil, TNT, Sainsbury, Bank of Scotland und Kelda aufgenommen.

Im iTraxx-Europe-Crossover-Index, der 50 europäische Titel von Unternehmen mit schlechten Bonitäts-Ratings umfasst, wird es zu sechs Änderungen kommen: Fresenius, Invesys, Cap Gemini, Heidelberg Cement, Sol Melia und M-Real scheiden aus dem Index. Dafür kommen Kingfisher, Wendel, UPM-Kymmene, Evonik, ITV und BAA dazu. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.