Bei Alceda haben Elektroautos Vorfahrt

Der frisch aufgelegte Absolut Future Mobility Fund (LU0402066392) der Alceda Fund Management S.A., Luxemburg, will breit gestreut in Unternehmen investieren, die an der Herstellung von Elektroautos verdienen.

Dieser Sektor werde zu einem Megatrend mit großem Marktpotenzial, so die Einschätzung von Alceda. Anlageberater ist die Absolut Asset Managers AG.

?Die Autoindustrie und die ihr angeschlossenen Zulieferer, insbesondere aus der Elektronikbranche, sowie Teilbereiche des Energie- und Rohstoffsektors, werden überproportional vom Trend zum Elektroauto profitieren?, sagt Fondsmanager Thomas Bauer. ?Im Rohstoffsektor erwarten wir eine stark steigende Nachfrage nachLithium sowie Nickel und Kobalt, die maßgeblich für die Herstellung von Batterien sind. Für überaus chancenreich im Batteriesektor halten wir GS Yuasa aus Japan.?

Altbekannte Top-Positionen

Bemerkenswert: Als besonders aussichtsreich schätzt Bauer Autoproduzent Daimler ein, der sich ?bereits deutlich zum technologischen Wandel bekennt und diesen aktiv vorantreibt?. Gleiches erkennt der Mann bei Mitsubishi. ?Die Aktie sehen wir besonders positiv, weil Mitsubishi der erste Hersteller sein wird, der ein Elektroauto in Europa als Serienprodukt aufden Markt bringen wird.?

Zum Auflagezeitpunkt liegen die Anlageschwerpunkte des Fonds auf den Bereichen Batterien (40 Prozent), Automobil (20 Prozent), Rohstoffe (zehn Prozent), Elektronik (zehn Prozent), Infrastruktur (zehn Prozent) sowie erneuerbare Energien (fünf Prozent). In schwachen Marktphasen kann Bauer den Fonds mit Optionen absichern.

Bis zu fünf Prozent werden für die Ausgabe fällig, zwei Prozent jährlich für die Verwaltung. Noch dazu kommen jährlich zehn Prozent der Performance, die den MSCI World übersteigt. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.