Anzeige
31. März 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Danske: Mit Small Caps durch die Krise

Gerade in Zeiten der Finanzkrise bieten kleine Gesellschaften außergewöhnliche Investmentchancen. Das zumindest sagt Danske Capital, Asset-Management-Tochter der dänischen Danske Bank.

Insbesondere wenn die Turbulenzen an den Kapitalmärkten zunehmen, empfehlen zahlreiche Experten, in große und solide Unternehmen zu investieren. “Ich stimme keineswegs mit Analysten überein, die behaupten, dass in schwierigen Zeiten Investitionen in große Unternehmen weniger gefährlich seien?, erklärt Ivan Larsen, Fondsmanager des Danske Capital European Small Cap, gegenüber cash-online: ?Das Risiko hängt nicht mit der Größe der Gesellschaft zusammen.? Stattdessen seien Unternehmensleitung oder der Marktanteil wesentlich aussagekräftigere Indikatoren.

Larsen bevorzugt ?Firmen mit herausragender Marktposition?. Unter den Top-10 finden sich gleich vier deutsche Unternehmen, unter anderem die Optikerkette Fielmann und der Aromahersteller Symrise. “Selbst wenn die Wirtschaft ins Stocken gerät, betrachten wir Symrise als lukrative und nachhaltige Investition”, so Larsen. Symrise habe seine Vergleichgruppe seit Jahresbeginn um neun Prozent geschlagen. “Die aktuellen Bewertungen stellen Kaufgelegenheiten dar und müssen genutzt werden. Die bereits eingepreisten Erwartungen sind deutlich schlechter als die Realität?, sagt Larsen. Darüber hinaus sehe er vor allem im Konsumgüterbereich absatzstarke Hersteller wie den italienischen Schuhproduzenten Geox.

Zum Anlageuniversum des Euro Small Cap Fonds gehören Unternehmen mit wenigstens 100 Millionen Euro. Das Portfolio hat 2008 gut 44 Prozent an Wert verloren, das Volumen liegt derzeit bei rund 120 Millionen Euro. Seine Benchmark MSCI Europe Small Cap habe er mit rund 52 Prozent Verlust aber immerhin geschlagen, erklärt Larsen, und das im Schnitt um mehr als neun Prozent zwischen 2006 und 2008. (mr)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...