ETF: Casam stockt kräftig auf

Viel hilft viel. Das sagte sich auch Crédit Agricole Structured Asset Management (Casam) und brachte jüngst gleich zehn weitere ETFs an den Start.

Die Tochtergesellschaft der französischen Großbank Crédit Agricole hat damit inzwischen 65 Indexfonds in ihrem Angebotskatalog.

Zehn auf einen Streich

Zu den Frischlingen gehören drei Offerten auf Flaggschiff-Indizes des alten Kontinents. Dazu zählen der englische FTSE 100 sowie die europäischen Dow Jones Stoxx 50 und Dow Jones Stoxx 600.

Als Branchen-Strategien gibt es die Indizes MSCI World Energy, MSCI World Financials und MSCI Europe Materials. Ein ETF auf den Euronext Ieif Reit Europe bildet außerdem 25 europäische Immobilienaktien ab.

Für die Bären unter den Anlegern bietet Casam Produkte auf den Short Dax, MSCI Europe Short Daily und MSCI USA Short Daily Strategy an.

Casam will insbesondere auch hierzulande bei Investoren punkten: „In Deutschland und Österreich verzeichnen wir aktuell eine stark anziehende Nachfrage nach ETFs, auf die wir bereits mit einer Aufstockung unserer personellen Kapazitäten reagiert haben“, sagt Hubert Dänner, Leiter der Deutschland-Niederlassung von Crédit Agricole Asset Management. Insbesondere auch über günstige Konditionen solle der Wettbewerb gewonnen werden.

Mit einer jährlichen Managementvergütung ab 0,35 Prozent sind Anleger dabei. (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.