Trendwende: Europäische Fondsanbieter sammeln Milliarden ein

Die europäische Fondsindustrie hat sich im ersten Quartal mit saldierten Mittelzuflüssen in Höhe von 22 Milliarden Euro aus dem Absatzloch katapultiert. Nach sechs mageren Quartalen mit Netto-Abflüssen in Folge scheint damit die Trendwende vollzogen, wie der Lobby-Verband der europäischen Fondsanbieter, Efama, mitteilt.

Während Aktien- und Rentenfonds ihre Abflüsse in der Berichtsperiode deutlich begrenzen konnten, legten Geldmarktfonds stark zu. Insgesamt schrumpften die in Ucits-konformen Fonds verwalteten Mittel im ersten Vierteljahr um 1,4 Prozent auf 4,494 Billionen Euro. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.