Assenagon gründet ETF-Broker Crossflow

Der Münchner Finanzdienstleister Assenagon bringt die ETF-Plattform Crossflow an den Start. Ziel des neuen Tochterunternehmens ist es, institutionelle Investoren beim Handel mit Indexfonds als Marketmaker mit An- und Verkaufskursen zu versorgen. Damit die nötige Liquidität gewährleistet ist, wurde die Baader Wertpapierhandelsbank als strategischer Partner ins Boot geholt.  

etfUm einen flüssigen Handel mit attraktivem Kursniveau bieten zu können, plant Crossflow, die Liquidität der Profi-Anleger mit der Liquidität der Kassa- und Derivatemärkte und der fortlaufenden Kursstellung der Baader Bank zu verknüpfen. Zusätzliche Liquiditätsquellen sollen über die Plattformen ausgewählter ETF-Emittenten sowie über die Depotbestände weiterer Partner erschlossen werden. Den aufsichtsrechtlichen Rahmen für das gemeinsame Projekt stellt dabei die Gesellschaft Assenagon Client Service, die wiederum durch die Bafin beaufsichtigt wird.

Neben dem ETF-Brokerage soll Crossflow als Ansprechpartner für alle produkt- und investorenspezifischen ETF-Fragen fungieren. Das Team verknüpfe täglich aktualisierte ETF-Datenbanken mit Analyse-Tools, teilt Assenagon mit. Auf dieser Basis sollen dann auf den einzelnen Investor zugeschnittene Produktvergleiche erstellt werden. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.