17. März 2010, 15:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BVI schickt Finanzexperten zur Schule

Der Bundesverband Investment und Asset Management BVI hat sein Schulprojekt erweitert. Unter dem Motto „Finanzexperten in die Schulen“ schickt der Frankfurter Verband Experten aus der Investmentfondsbranche in die Erziehungsstätten, um Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort zu stehen.

Schule-127x150 in BVI schickt Finanzexperten zur SchuleDas Unterrichtsmaterial „Hoch im Kurs“ liegt inzwischen bereits in der vierten aktualisierten Nachauflage vor. Der BVI hat zusammen mit dem Universum-Schulbuchverlag das Projekt im Mai 2006 gestartet, um die ökonomische Bildung an Schulen zu fördern.

Bilanz: Über 17.000 Klassensätze à 30 Exemplare sind abgerufen worden. Das Medienpaket umfasst ein 28-seitiges Schülermagazin, das in grundlegende Themen zur finanziellen Allgemeinbildung einführen soll. Die 20-seitige Lehrerbroschüre liefert Lehrkräften Arbeitsanregungen für den Schulunterricht und Tipps für die Unterrichtsvorbereitung und -gestaltung. Die Gesamtauflage des Schülermagazins liegt mittlerweile bei 775.000 Exemplaren.

Der BVI ergänzt die Printprodukte durch die Internetseite www.hoch-im-kurs.de. Die Webpage stellt Texte und Materialien zur Verfügung und verbindet interaktive Angebote mit dem Lehrer- und Schülerheft. Sie richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 13 und behandelt die Themenschwerpunkte Geld, Markt und Wirtschaft. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

80 Prozent: Leistungsquote in der BU gestiegen

Der Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) hat die neue Leistungsquotenstatistik in der Berufsunfähigkeitsversicherung veröffentlicht. Gegenüber dem Vorjahr verkürzte sich die Bearbeitungszeit von 110 auf 106 Tage. Insgesamt wurden 80 Prozent aller Anträge bewilligt, nach 79 Prozent ein Jahr zuvor.

mehr ...

Immobilien

Verlängertes Baukindergeld ist eines der bekanntesten Fördermittel

Zwei Jahre nach Einführung zeigt eine aktuelle Studie: Das Baukindergeld gehört zu den bekanntesten Fördermitteln in Deutschland. Laut einer repräsentativen Erhebung von Statista im Auftrag der Interhyp AG kennen 59 Prozent der Deutschen das Baukindergeld, für das der Förderzeitraum gerade um drei Monate bis Ende März 2021 aufgrund der Corona-Pandemie verlängert wurde.

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltiges Investieren: Versicherer auf Kurs?

Die Integration von ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungsunternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus einer aktuellen Studie des europäischen Assetmanagers Candriam und der Versicherungsforen Leipzig hervor. Was die größten Herausforderungen beim Thema ESG sind.

mehr ...

Berater

Finanzstark ins digitale Zeitalter

Home-Office, Online-Handel, E-Business – nur einige Begriffe, die für den fundamentalen Wandel in der Unternehmenslandschaft stehen. Ein Wandel, der zwar schon vor Corona begann, aber durch die Pandemie eine neue Dynamik erreicht hat. Gastbeitrag von Dirk Oliver Haller, DFT Deutsche Finetrading 

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...