24. September 2010, 17:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ekkehard Wiek will ganz Asien in einen Fonds stecken

Die Ettlinger Fondsgesellschaft Asia4Europe Investment kündigt einen vermögensverwaltenden Asien-Fonds an. Der Asia Opportunity Trend Optimizer (LU0541625298) wird von Dr. Ekkehard Wiek, Geschäftsführer der W&M Wealth Managers mit Sitz in Singapur, gemanagt und kann flexibel bis zu 100 Prozent in Aktien, Anleihen, Devisen, Immobilien oder Cash anlegen.

Drachen-127x150 in Ekkehard Wiek will ganz Asien in einen Fonds steckenDer Fonds wird der EU-Fondsrichtlinie Ucits III entsprechend von der Hansainvest Luxemburg aufgelegt. Die Vertriebszulassung für Deutschland soll in Kürze erfolgen, teilt Asia4Europe mit.

Fondsmanager Wiek erklärt sein Konzept: „Wir handeln die verschiedenen Anlageklassen auf Basis eines systematisierten und objektiven Trendfolgemodells, das keine Prognosen erfordert.”

Indem auch mittelfristige Trends von wenigen Monaten Dauer zum Ein- und Ausstieg genutzt und zudem auf fallende Kurse gesetzt werde, schöpfe man das Potenzial der asiatischen Märkte aus. “Zugleich wollen wir die für die Region typischen Abschwünge umgehen”, so Asien-Experte Wiek weiter.

Der Fokus des Fonds liegt vor allem auf der Anlageklasse Aktien, wobei China, Japan und Indien mit bis zu je 15 Prozent am höchsten gewichtet sein sollen. Auf Hong Kong, Indonesien, Malaysia, Singapur, Südkorea, Taiwan sollen bis zu je zehn Prozent entfallen, auf Thailand, die Philippinen und Vietnam bis zu je fünf Prozent. (hb)

Foto: Shutterstock

4 Kommentare

  1. […] Ekkehard Wiek will ganz Asien in einen Fonds stecken – Cash … […]

    Pingback von Maschinenbau setzt Aufholjagd fort - Bargain-Net Ezybuy (Germany) — 1. Oktober 2010 @ 10:09

  2. China ist definitiv die Zukunft. Und einen Großteil in Aktien ist auch gut!

    Dennoch denke ich, das man hier nur einen Teil seines Vermögens. max. 20% investieren sollte.

    Und nervenstark müsste man bei diesem Anteil dann auch wohl sein…

    Kommentar von Onassis — 27. September 2010 @ 00:24

  3. […] full post on Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Ekkehard Wiek will ganz Asien in einen Fonds stecken | xxl-ratgeber — 25. September 2010 @ 09:25

  4. […] Asien-Fonds an. Der Asia Opportunity Trend Optimizer (LU0541625298) wird von Dr. Ekkehard […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Ekkehard Wiek will ganz Asien in einen Fonds stecken | Mein besster Geldtipp — 24. September 2010 @ 22:18

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provisonsdeckel: Ideologie ersetzt Sachverstand? 

Der Provisionsdeckelentwurf polarisiert. Nun hat sich Bayerische Vorstand Martin Gräfer zum neuen offiziellen Referentenentwurf deutlich geäußert. Ideologisch motiviert, ohne Sachverstand und verfassungsrechtlich und europarechtlich unzulässig, lauten die Vorwürfe unter anderem. Der Kommentar im Wortlaut.

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

Neuer IT-Vorstand bei der BCA

Der Maklerpool BCA hat mit Roman Schwarze einen Nachfolger für IT-Vorstand Christina Schwartmann gefunden, die Ende März auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...