Anzeige
9. Dezember 2010, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Schroders-Fonds soll von demografischer Entwicklung profitieren

Der jüngste Aktienfonds der britischen Fondsgesellschaft Schroders soll Demografietrends und Wohlstandsumverteilung nutzen, um eine Rendite jenseits des Börsenindexes MSCI All Countries World abzuliefern. Der Schroder ISF Global Demographics & Wealth Dynamics (LU0557291076) ist hierzulande ab sofort zum öffentlichen Vertrieb zugelassen.

Buddha-hk-127x150 in Neuer Schroders-Fonds soll von demografischer Entwicklung profitierenDazu setzen Fondsmanager Jürgen Lanzer und sein Teams auf Unternehmen, denen die erwarteten Entwicklungen zusätzliche Gewinne bescheren. Wesentliches Thema ist der Aufstieg der asiatischen Schwellenländer.

„Die weltweite Bevölkerungsentwicklung wird Auswirkungen auf das Anlageumfeld haben. Investoren sollten sich auf diese einschneidenden Veränderungen und die steigende Bedeutung der asiatischen Konsumenten einstellen“, sagt Achim Küssner, Geschäftsführer bei Schroder Investment Management.

Schroders hat sechs Schlüsselthemen identifiziert, mit denen sich demografische Trends bei der Geldanlage nutzen lassen. Neben einem Konsumschub und einer stärkeren Nachfrage nach Finanzdienstleistungen sind dies die wachsende Bedeutung des Gesundheitswesens, veränderte Ernährungsgewohnheiten, die Urbanisierung und die zunehmende Notwendigkeit zur Altersvorsorge.

Ins Portfolio kommen Gesellschaften, deren Wachstumschancen noch nicht im Aktienkurs eingepreist sind. Ausgewählt werden 40 bis 60 Einzelpositionen.

„Viele Anleger sind sich der anstehenden Veränderungen bewusst, vernachlässigen diese Erkenntnisse aber bisher bei ihren Investitionsentscheidungen. Treppenlift und Lesebrille werden immer wichtiger, denn das Durchschnittsalter wird weiter steigen“, erklärt Küssner die Investmentidee: „Im Jahr 2050 werden bereits 22 Prozent der Menschen älter als 60 Jahre sein. Zudem wird die Bevölkerungszahl bis 2050 von derzeit zwei auf neun Milliarden zunehmen. 98 Prozent dieses Zuwachses entfallen auf die Schwellenländer und dabei besonders auf China und Indien.”

Neben einem Ausgabeaufschlag von maximal fünf Prozent entrichten Anleger eine Management Fee in Höhe von 1,5 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 09/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

PKV – Nachhaltige Geldanlage – Wohnen auf Zeit – Hitliste der Maklerpools

Ab dem 16. August im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekuranz 4.0: Wie der Sprung in die Zukunft gelingt

In zehn bis fünfzehn Jahren wird die Branche kaum wiederzuerkennen sein. Welche Änderungen und Herausforderungen auf die einzelnen Geschäftsbereiche jetzt zukommen.

Gastbeitrag von Dr. Holger Rommel, Adcubum AG und Vincent Wolff-Marting, Versicherungsforen Leipzig

mehr ...

Immobilien

Bauboom schließt Lücken auf dem Wohnungsmarkt nicht

Auf dem Bau in Deutschland herrscht Hochkonjunktur – trotzdem mangelt es an bezahlbarem Wohnraum in Ballungsräumen. Die aktuelle Entwicklung reicht nicht aus, um den Bedarf zu decken, konstatieren die Immobilienverbände und mahnen weitere Maßnahmen an.

mehr ...

Investmentfonds

Türkei-Krise: Nach 2008 haben sich Anleger viel Hornhaut zugelegt

Die Währung ist der Aktienkurs eines Landes. Angesichts des aktuellen dramatischen Verfalls der türkischen Lira haben wir es also mit einem “Mega-Aktiencrash” zu tun. Dabei war das Land früher ein wahrer Outperformer, ein Aktienstar. In seiner Amtszeit als Ministerpräsident ab 2002 hat ein gewisser Herr Erdogan eine marode türkische Volkswirtschaft mit harten Wirtschaftsreformen in eine blühende Landschaft verwandelt. Doch dann wiederholten sich die typischen Fehler von Schwellenländern. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Neue Bestmarke von Fonds Finanz

Der Münchner Maklerpool Fonds Finanz meldet einen positiven Verlauf für das Geschäftsjahr 2017 mit erneut gestiegenem Umsatz.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt-Börse forciert ihre Erstmarkt-Aktivität

Die Fondsbörse Deutschland Beteiligungsmakler AG hat ihre Website Erstmarkt.de einem Relaunch unterzogen und unternimmt einen Neustart mit zunächst fünf Fonds. Zielsetzung ist der Online-Vertrieb neuer Publikums-AIFs.

mehr ...

Recht

Umsatzsteuerkartell aufgeflogen – Betrug im größten Stil

Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der Schaden könnte mehrere 100 Millionen Euro betragen.

mehr ...