Anzeige
Anzeige
13. Januar 2010, 11:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Société Générale läd Zertifikate-Angebot auf

Rechtzeitig zur Automobil-Messe in Detroit präsentiert das französische Bankhaus Société Générale sein neues Electric-Mobility-Basket-Zertifikat (DE000SG1LD39), mit dem Anleger vom Technologiewandel im Automarkt – hin zu Elektroantrieben mit Lithium-Ionen-Akkus – profitieren sollen.

Batterie-204 240-shutterstock 28947727-127x150 in Société Générale läd Zertifikate-Angebot aufIm Korb liegen vier Aktiengesellschaften mit jeweils einem Viertel Anteil. „Wir haben damit ein Basketzertifikat entwickelt, mit dem Investoren bereits zu diesem frühen Zeitpunkt auf aussichtsreiche Player im Bereich Elektromobilität und Batterietechnik setzen können“, erklärt Sebastian Bleser, bei Société Générale  für Zertifikate zuständig.

Die Unternehmen im einzelnen: Die französische Saft Group ist spezialisiert auf Entwicklung und Herstellung von High-Tech-Batterien für die Industrie – mit einem besonderen Fokus auf Lithium-Ionen-Akkus für die Autohersteller. BYD aus China – Warren Buffet hält laut Société Générale zehn Prozent der Anteile – produziert Elektroautos. Der japanische Elektronikkonzern Sanyo Electric Co. will sich zukünftig ebenfalls auf Lithium-Ionen-Akkus konzentrieren und kooperiert dazu mit der Volkswagen-Gruppe. Die chilenische Sociedad Quimica ist weltweit einer der größten Lithium-Produzenten.

Mit lediglich vier Zielunternehmen aus dem gleichen Markt ist das Investment wenig diversifiziert. „Die Fokussierung auf ein Thema und nur vier Titel birgt zwar auch Risiken, falls sich die Branche in den kommenden Jahren aber wie erwartet entwickelt, haben Anleger dadurch die Chance auf sehr attraktive Renditen“, sagt Bleser. „Die Zielsetzung war, ein einfaches Zertifikat mit kurzer Vorlaufzeit aufzulegen, welches den jetzt aktuellen Trend spielt. Daher auch die Laufzeitbegrenzung.“

Als Gebühr für das Management zahlen Anleger jährlich 0,5 Prozent. Die Laufzeit endet am 18. März 2011, finaler Börsenhandelstag ist der 14. Dezember 2011. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Betriebsrente: Garantieverbot kommt

Die Bundesregierung hat die Reform der Betriebsrente beschlossen. CDU, CSU und SPD einigten sich auf eine Neuregelung der betrieblichen Altersvorsorge. Der Bundestag soll dem Gesetzentwurf bereits am 1. Juni zustimmen.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilienpreise steigen in allen Segmenten

Die Immobilienmärkte sind unruhig in den letzten Monaten. Nach sinkenden Preisen im März verteuerten sich Wohnimmobilien im April wieder. Dr. Thilo Wiegand von Europace erklärt, warum die Preise langfristig nicht nachgeben.

mehr ...

Investmentfonds

“Gold kann zum Werterhalt eines Portfolios beitragen”

Sowohl ein direktes als auch ein indirektes Investment in Rohstoffe ist empfehlenswert, sagt Peter Königbauer, Head of Real Assets bei Pioneer Investments. Er sprach mit Cash. über die Entwicklung des Goldpreises und die Auswahl von Einzeltiteln.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...